Halloween.de - Das Halloween & Horror Magazin > Halloween zelebrieren > Trick or Treat > Die 10 Gebote des Trick or Treats

Die 10 Gebote des Trick or Treats

Ahhh… Trick or Treat. Süßes oder Saures. Der süße Beutezug der Halloween-Feiernden. Trick or Treat gehört zu Halloween, wie das Eiersuchen zu Ostern, der Tannenbaum zu Weihnachten oder die Sommerhitze zum Strandbad. Verkleidete Kinder ziehen am Halloween-Abend von Haus zu Haus und fordern Trick or Treat (wortwörtlich: „Streich oder Leckerei”, bzw. eingedeutscht: „Süßes, sonst gibt’s Saures”). Traditionell entscheiden sich die meisten der so vor die Wahl gestellten für das Geben von Süßigkeit, so dass die Teilnehmer des Halloween-Beutezuges mit stattlicher Beute nach Hause ziehen. Einige interessante Informationen zur Geschichte des Trick or Treats findest Du hier.

Damit der Beutezug aber auch garantiert erfolgreich ist, hier unsere


die-10-regeln-des-trick-ro-treats

1. Feiere Halloween am 31.10.!
Weihnachten ist schließlich auch nicht ungefähr eine Woche früher oder später. Außerdem wirst Du die Erfahrung machen, dass es ganz schön bescheuert aussieht, wenn man am 13. September mit einem Gespensterkostüm durch die Straßen läuft und dafür auch noch Süßigkeiten verlangt.

2. Verkleide Dich gruselig!

Ohne Maskerade fällt Deine Beute geringer aus. Außerdem könntest Du ganz fix mit einem Bettler oder einem obskuren Sektenmitglied verwechselt werden. Und die bekommen an der Tür erstaunlich wenig Süßigkeiten zugesteckt. Und bitte verkleide Dich auch nicht als Weihnachtsmann oder Heiliger! Weder der alte Bärtige mit dem roten Mantel, noch St. Martin bekommen an Halloween Süßigkeiten. Auch der Osterhase geht leer aus. Es sei denn, er kommt frisch vom Schlachthof.

3. Andere wollen auch noch was haben!
Wenn Dir die nette alte Dame bereits die Hälfte ihrer Süßigkeiten-Vorräte anbietet, gibt es keinen Grund, auch noch den Rest zu verlangen. Kreatur der Dunkelheit hin oder her. Der Werwolf hinter Dir will schließlich auch was in seinen Sack bekommen. Und Du willst Dich doch nicht mit einem hungrigen Werwolf anlegen, oder? Wenn Dir was nicht schmeckt, kannst Du es immer noch der freundlichen Mumie von nebenan schenken, anstatt es wegzuwerfen. Vielleicht schmeckt es ihr ja.

4. Gehe niemals mit in eine Wohnung hinein!
Die altbekannte Regel, dass Du von Fremden keine Süßigkeiten annehmen sollst, macht an diesem Tag irgendwie keinen Sinn. Sei aber aus genau diesem Grund auf der Hut, wenn Dich der “nette Onkel” mal kurz hineinbittet, weil er die Überraschung oben in seinem Schlafzimmer vergessen habe! Lehne höflich, aber bestimmt ab. Wenn Du dennoch weiter bedrängt wirst, mache Dich schleunigst vom Acker und melde es im Zweifel der Polizei. Eine Ausnahme dieser Regel bilden natürlich die “Home Haunts”…

5. Du sollst anderen Geistern nicht die Süßigkeiten stehlen!
Also schäm Dich, überhaupt daran zu denken!

6. Die Halloween-Deko anderer Leute ist tabu!
Du sollst keine Kürbisse stehlen! Auch dann nicht, wenn Sie noch so schön geschnitzt sind. Gib Dir beim nächsten Mal selber mehr Mühe (wie es geht steht HIER)! Zudem solltest Du die aufwändige Dekoration Deiner Nachbarn nicht sabotieren oder zerstören. Sonst sabotieren oder zerstören sie im schlimmsten Fall Dich!

7. Übertreibe es nicht!
Tiere sind tabu, Tierquälerei ist verachtenswert! Selbst brennende Fäkalien vor der Haustür amüsieren vielleicht Dich, aber nicht denjenigen, der die Sch… löschen muss. Solche Aktionen haben an Halloween nichts verloren. Und brichst Du einen Nachbarschaftskrieg vom Zaun, musst Du mit Deiner Familie unter Umständen dauerhaft die Stadt verlassen. Überleg’ es Dir!

8. Achte darauf, was Du geschenkt bekommst!
Es gibt zwar keinen Beweis für Vorfälle mit vergifteten oder ungenießbaren Süßigkeiten, aber wer weiß, wann der erste Irre denkt: „Hey, das ist ja ne Super-Idee!”. Auch wenn auf Deinem Twix-Riegel Raider steht, solltest Du über den Genuß nochmal nachdenken.

9. Klingle nur dort, wo auch Licht brennt!
Entweder es ist niemand da (ganz schlechte Süßigkeiten-Ausbeute), die Leute schlafen (im allgemeinen auch ganz schlechtgelaunte Süßigkeitengeber) oder sie haben Leichen im Keller. Bloss schnell weg!

10. Gehe niemals allein auf Beutezug!

Schnappe Dir Deine Freunde, frage Deine Geschwister oder verpflichte Deine Eltern dazu, Dich zu begleiten. Aber für Dein Gefolge gilt: Mitgegangen – Mitgehangen: Verkleiden ist Pflicht!


trick-or-treat-des-kurebiskoenigs

Hahaharr! Das sollen Trick or Treat Regeln sein? Das mag ja bei Euch funktionieren. Aber wenn Ihr wirklich absahnen wollt, solltet Ihr einen Blick auf meine Trick or Treat Regeln werfen:

Sei effektiv!
Im Allgemeinen ist Halloween nur einmal im Jahr (es gibt da diese Kleinstadt in Australien, aber das ist so ein eigenes Ding). Um das richtig auszunutzen, solltest Du versuchen Aufwand und Nutzen so zu gestalten, dass Du innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Süßigkeiten bekommst. Klingle mit unterschiedlichen Masken mehrmals hintereinander an derselben Tür. Oder lass gleich die anderen Kinder die Türen abklappern und stelle Dich stattdessen auf eine zentrale Kreuzung und kassiere einen ordentlichen Wegzoll von den nach Hause (heimwärts) ziehenden Süßigkeiten-Sammlern. Falls sich jemand beschwert (vor allem begleitende Elternteile sind da oft erschreckend unflexibel) behaupte einfach, es handle sich dabei um eine “alte keltische Halloween-Tradition” und erfinde dazu eine Art altertümliche traditionelle Floskel, à la: „Gebt gar ein Stück Seelkuchen, sonst ward der Körbis euch verflochen!” Meide dabei Kinder, die größer sind als Du und nicht in Begleitung Erwachsener unterwegs sind. Da wird man oft seinen ganzen Wegzoll auf einen Schlag los. Was zwar auch sehr effektiv ist, aber nicht für Dich.

Sei wirklich effektiv!
Was nützt Dir die beste Verkleidung, wenn deine Tragetasche zu klein ist? Es wird oft vergessen, aber große Taschen sind das A und O eines befriedigenden Trick or Treat Beutezuges. Am besten Du benutzt einen Wanderrucksack, den Du auf dem Rücken tragen kannst und der im Ernstfall gut gefüllt einen halben Meter über Deine Größe hinausragt. Falls Du Dich begleiten lässt: Lass Deinen Begleiter auch einen tragen! Nun ist es immer ein wenig schwierig, einen Wanderrucksack mit einem eindrucksvollem Halloweenkostüm glaubwürdig zu verbinden. Die Lösung lautet: Zombie-Bergsteiger, Vampir-Bergsteiger, Werwolf-Bergsteiger (etc.) Sollte Dein Begleiter, wie empfohlen, auch einen Rucksack tragen, seid ihr eine (Achtung!) Zombie-Bergsteiger-Expedition. Erzähle mit brüchiger Stimme, wie Du dereinst mit erfrorenen Gliedmaßen und nichts als Eis am Stiel zum Essen einen Menschheitstraum wahr machen wolltest (die Zugspitze ohne Seilbahn zu erklimmen) und tödlich gescheitert bist. Lass Dir Deinen Pioniergeist mit ordentlich Süßigkeiten bezahlen (damit beim nächsten Versuch genug Proviant vorhanden ist) und auf geht’s zu neuen Gipfeln (Haustüren)!

Rausstellen gilt nicht!
Einige bequemliche Zeitgenossen sind der Meinung, es würde reichen, einfach einen Teller voller Süßigkeiten vor die Haustür zu stellen, um von den nervigen Halloweengeistern verschont zu werden. Lass Dir das nicht gefallen! Das ist eine Missachtung eines… öhm… jahrtausendalten Brauches und Deines aufwändigen Bergsteiger-Zombie-Kostüms. Daran sollen bitteschön ALLE Menschen Freude haben. Ob sie nun wollen oder nicht. Der Weihnachtsmann kann auch nicht einfach alle Geschenke von seinem Schlitten auf den Marktplatz kippen und dann Feierabend machen.

Meide Vegetarier!
Vermeide Türen mit Aufklebern, wie „Fleisch ist Mord” oder „Öko? Logisch!”
Gummibären, die nicht aus Tierknochengelee, sondern aus natürlichem ökologischen Kautschuk hergestellt wurden, fehlt einfach das gewisse Aroma. Und vegane Karottenlutschstangen haben noch keinen Zahnarzt reich gemacht!

Probiere neue Wege!
Warum müssen es eigentlich immer Privatwohnungen sein? Um sie zu erreichen, muss man oft beschwerliches Treppensteigen auf sich nehmen. Restaurants und Bars liegen zu ebener Erde und sind so gut wie nie verschlossen. Bestehe dort auf Dein Recht! Den Wirt möchte ich sehen, der lustig verkleidete Kinder mit leeren Händen schreiend aus seinem gut besuchten Etablissement wirft. Händigt er Euch dann zähneknirschend einige Leckereien aus, behauptet lautstark, es wäre zu wenig oder sie wären mit Alkohol gefüllt. Renne anschließend wie am Spieß schreiend aus dem Lokal!

Sei nicht zu Bescheiden!
Spätestens mit 14 oder 15 Jahren werden die Leute nicht mehr ohne weiteres bereit sein, Dir an der Tür zu Halloween Süßigkeiten auszuhändigen. Stattdessen wirst Du häufige Bekanntschaft mit Kommentaren, wie: „Na? Sind wir dafür nicht schon ein bisschen zu alt?” oder „Wo ist denn Dein kleiner Bruder?” machen. Um dennoch an Deine Süßigkeiten zu kommen, müsstest Du dann schon zu Mitteln greifen, die im Allgemeinen unter den Stichworten Kinder- und Jugendkriminalität behandelt werden. (Kleiner Tipp: Frage in dieser Situation stattdessen lieber altersgerecht nach Bier und Zigaretten.) Also nimm, solange Du noch im richtigen Alter bist, soviel wie Du nur kriegen kannst! Behaupte, dass Du für Deine kleinen Geschwister mit sammelst, die alle mit gebrochenen Beinen im Bett liegen. Stellt sich Dein Gegenüber stur, drohe an, Deinen Geschwistern auch noch die Arme zu brechen!


64 Kommentare »

  1. Krasse Regeln!

    Comment von Ricarda S.-S. — 19. Oktober 2008 @ 11:11

  2. Hey i think it’s a really intresting homepage about halloween !
    love
    Max

    Comment von Max Thiriot — 19. Oktober 2008 @ 11:14

  3. Super Klasse Regeln !
    Das macht Halloween doch richtig spannend !
    Meine Kinder jedenfalls lieben es !

    Liebe Grüsse Yvonne

    Comment von Yvonne — 24. Oktober 2008 @ 14:17

  4. Ich finde diese Regeln ziemlich total Cool!!!
    Nur manchmal ein bisschen übertrieben…

    Viele Liebe Grüße
    Nina

    Comment von Nina — 29. Oktober 2008 @ 18:55

  5. Hey,
    super Regeln sollten einige mal Lesen.
    Ich wünsche euch ein schönes und gruseliges Halloween.
    (Für mich das schönste fest im ganzen Jahr)

    Gruß
    Nicole

    Comment von Nicole — 30. Oktober 2008 @ 9:47

  6. Hey ihr seid krass macht weiter so!
    Ich würde mich nur noch mehr freuen,
    wenn sie schaurige Gedichte verstreuen.

    Viel Glück!
    Patricia

    Comment von Patricia — 30. Oktober 2008 @ 16:51

  7. Hallo!
    Gute Regeln – klasse Liste!
    ich merk mir gleich mal ein paar davon und erzähle sie meinen Freunden für morgen!

    Jule

    Comment von Jule Johanna — 30. Oktober 2008 @ 17:10

  8. hey,super regeln echt…:-)!!!
    ich liebe halloween!!!

    lG
    eure Jenny

    Comment von Jeyjey — 30. Oktober 2008 @ 17:53

  9. also die regeln sind echt meega genial…ich weiß ga net wie ich zu der seite hir gekomm bin najaa…auch egal
    ich liebe halloween auch (sehr sehr doll)
    Ganz liebe grüße eure kimmi aus nrw

    Comment von Kimmi — 31. Oktober 2008 @ 22:16

  10. Gute Regeln,
    aber wo ist denn Regel 4 geblieben???

    Comment von Vampir Rüdiger — 1. Oktober 2009 @ 14:55

  11. Lieber Vampir Rüdiger! Solltest Du tagsüber nicht im Sarg liegen? Hat der etwa W-Lan?! Tolle Sache.
    Tja, die 4. Regel… Nun eigentlich sollte sie ordnungsgemäß zwischen Regel 3 und 5 stehen. Tut sie aber nicht. Ist sie einen Kaffee trinken gegangen? Oder im Regen spazieren? Gar im Kino? Bis wir rausbekommen haben, wo sie steckt: halte Dich bis dahin einfach an die anderen neun Regeln, okay? Und nicht mehr so lange im Internet surfen. Du musst morgen wieder spät raus! Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 1. Oktober 2009 @ 17:04

  12. So, da ist sie wieder: die 4. Regel. Hatte sich aus dem Staub gemacht und wollte sich in einem Wanderzirkus selbst verwirklichen. So geht’s aber nicht. Schliesslich hat man als Regel eine Verantwortung. Aber sie hat versprochen, dass es nicht wieder vorkommt. Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 2. Oktober 2009 @ 18:59

  13. Voll Geil!!!!
    Finde diese seite gut!!!!

    Comment von smia — 10. Oktober 2009 @ 14:50

  14. Hey, ich bin Veganerin und bei mir bekommen die Trick-Or-Treat Kinder keine Karotten oder so, und bei einigen meiner Freunde ist es genauso. Da gibt’s dann zB Zartbitterschokolade; es müssen ja nicht immer Gummibärchen sein.
    Lasst euch von solchen Aufklebern nicht abschrecken… ;)

    Comment von Tiffany — 11. Oktober 2009 @ 13:00

  15. Hi. Eure Seite ist wirklich Klasse!!!

    Auch ein Dankeschön für Regel Nummer 4.
    Kleine und grössere Monster glauben eher Dingen, die auf Webseiten stehen, als Mamis Ratschlägen.
    Ausserdem werde ich dafür sorgen, dass mein FriseurSalon genug Monsterfutter am 31.10. vorrätig hat.
    … wisst Ihr eigentlich, dass am darauffolgenden Tag abends Party auf dem Friedhof ist… mit Kerzenlicht auf allen Gräbern – zu Allerheiligen ;-)

    Comment von alphafrau — 18. Oktober 2009 @ 13:53

  16. Also ich finde diese Seite total toll!
    Man kann alles nachlesen: Rezepte, Songs, Dekos.
    Echt, habe euch auch schon weiterempfehlt!
    Was mir nur noch fehlt ist dieser Player der angeblich die Songs abspielt. Kommt der noch?
    Das ist eigentlich alles, was ich bemängel.
    Ich liebe diese Seite einfach und gehe fast jeden Tag mindestens 5 mal darauf. :-)
    Dann mal schönen Tag noch. LG Michael Myers

    Comment von Michael Myers — 19. Oktober 2009 @ 11:10

  17. Hallo …öhm Alphafrau! Ja, das wissen wir. Wird ja auch bei uns in der Kategorie Bräuche und Legenden erwähnt! Aber vielen Dank! Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 19. Oktober 2009 @ 11:43

  18. Hallo Michael! Ja, da stichst Du mit Deinem überdimensionalen Küchenmesser direkt in die Wunde. Das tut weh. Allerdings sieht es im Moment so aus, als wenn es auch in den nächsten Tagen keinen Player geben wird. “Ja sollen die Kinder denn bis Weihnachten warten!?” schreie ich den Webadminsitrator (einen stinkenden Ghoul mit fürwahr zwei linken Händen) an. Er nuschelt etwas von technischen Problemen, während ihm Kekskrümel aus dem Mund fallen. Vielleicht hätte es doch noch geklappt mit dem Player, hätte ich ihn darauf hin nicht in kleine Streifen geschnitten, getrocknet und an meine Raben verfüttert. Vielleicht war ich zu vorschnell! Nachdenklich:Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 21. Oktober 2009 @ 10:42

  19. Super!!!!!!!!!!!!! Einfach genial!

    Comment von Anja — 21. Oktober 2009 @ 16:39

  20. Hey kürbiskônig , finde die Seite wirklich sehr gut und viele Interessante erklärungen und Tipps sind hier zu finden !Aber deine Regel : Sei nicht zu Bescheiden! ist doch nicht dein ernst oder ? Eher sagen die zu dir was bist du denn für ein asozialer und schnorrst hier nach alk und fluppen … ?!?! Die Regel hätte echt nicht sein müssen , glaube aber auch nicht das die Erfolgsquote bei der Regel so hoch liegt xD Sonst super Seite ausser die Regel wirklich schwachsinnig ganz ehrlich ^^ Mach weiter so sonst ! Lg

    Comment von Basti — 21. Oktober 2009 @ 18:59

  21. Hallo Basti! In der Tat, die Gefahr einer geringen Erfolgsquote besteht. Und genau deswegen ist es ja so notwendig, in den jungen Jahren die Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Was soll denn sonst werden? Was bleibt einem 73-Jährigem im Spiderman-Kostüm übrig, als nach altersgerechten Giveaways wie “Klosterfrau Melissengeist” und “Corega Tabs” zu fragen? Der macht sich ja sonst lächerlich. Aber darüber wird dieser Tage viel zu wenig nachgedacht. Die Kids denken, sie leben ewig. Aber das tut nur der Kürbiskönig! Harhar! Wie Du siehst bist Du voll meiner Meinung!

    Übrigens: Was soll eigentlich dieses komische Dach auf dem “o” bei Kürbiskönig, wo ein “ö” stehen sollte? Bist Du Französisch-Fetischist mit einem Faible für Froschschenkel? Sei froh, dass ich nicht Lehrer an der Sukkulenten-Schule geworden bin, sonst müsste ich Dir eine Nachhilfestunde geben! Naja, nichts für ungut… Dein Kürbiskönig

    p.s. Danke für das Lob!

    Comment von Der Kürbiskönig — 22. Oktober 2009 @ 10:31

  22. Hey , ich glaube kein 73 Jähriger geht von Haus zu Haus .weil er glaub ich genug alkohol haben wird als 73jähriger :) (wein,sekt,asbach uralt und likôr das hat wohl jeder alte in seinem keller )Kürbiskônig wird mit ô geschrieben weil ich keine ->ö<- Taste hab , nix mit franzosen -.-Lg

    Comment von Basti — 22. Oktober 2009 @ 12:52

  23. WOW! Das wird (mit diesen Tipps) das beste Halloween aller Zeiten!!^^ Ich freu mich schon das ganze Jahr drauf.

    Comment von Sascha Weber — 22. Oktober 2009 @ 18:46

  24. Eyh Leudde, auch ein über 73 Jähriger Untoter kann glaubwürdig Süßigkeiten verlangen. Er muß nur behaupten, der Enkel sei von Gummibärghouls gekidnappt und er müsse nun das süße Lösegeld schnorren. Bei meiner Oma klappt´s jedenfalls immer. Kriege nur nie was ab, weil die den Süßkram lieber selbst vertilgt.

    Comment von gruselmich — 30. Oktober 2009 @ 13:31

  25. Die Regeln sind echt witzig!!!
    Liebe Grüße Mo

    PS: HAPPY HALLOWEEN

    Comment von Mo — 31. Oktober 2009 @ 18:37

  26. witziiiig! arme und beine gebrochen. hö hö hö :0)

    Comment von Dani — 16. Oktober 2010 @ 10:06

  27. hey leute ich bin leo von queensberry und ich find diese seite einfach richtig cool ich brauch freunde sucht mich bei twitter thx.

    Comment von leo — 24. Oktober 2010 @ 14:38

  28. The halloween trick`s are perfect!!!
    thanks

    Love Vanessa

    Comment von Vanessa — 27. Oktober 2010 @ 18:39

  29. Ihr seid doch alle bescheuert!

    Comment von papua — 31. Oktober 2010 @ 13:04

  30. Echt coole Website! Und vor allem interressante Regeln ^^ Werden von mir zwar nicht komplett befolgt werden können… Schade eigentlich, aber in Deutschland sind Schokolade & Kürbisse wohl eher den Grundschülern vorbehalten :-( Die Amis wissen eben doch eher, was gut ist ^^
    Ach, ja, wo soll man denn als Veganer klingeln, wenn man keinen Bock auf Karottenlutschstangen hat?

    Comment von glitzer Barbie — 31. Oktober 2010 @ 23:12

  31. O nein ich bin mit 24 Jahren schon zu alt??
    Gibt’s auch Tipps für ‘ne Halloween Party? :(

    Comment von moc — 19. August 2011 @ 1:03

  32. Na sicher gibt’s die! Und ich sag Dir sogar wo! Nämlich hier: http://www.halloween.de/kategorie/halloween-zelebrieren/party

    Comment von Der Kürbiskönig — 19. August 2011 @ 8:38

  33. [...] darüber geredet: hier kommen die 10 Gebote des Trick or [...]

    Pingback von Halloween Tipps für Kinder: Trick or Treat für Anfänger » Beitrag » Gruselfabrik – halloween blog, halloween shop, halloween basteltipps, wann ist halloween, halloween partytipps, halloween dekoration, halloween, tipps, helloween blog, halloween kost — 21. August 2011 @ 19:01

  34. Krasse Regeln

    Comment von Lena — 20. Oktober 2011 @ 16:49

  35. Wenn mann bei uns beim Chinesen klingelt dann gibts pro Person 2 Glückskekse

    Comment von Chrissi — 30. Oktober 2011 @ 17:24

  36. Echt geile Regeln!

    Comment von Fredi Lauer — 31. Oktober 2011 @ 16:31

  37. hey kürbiskönig coole tipps und wo wohnst du eigentlich??? leibe grüsse deine viki oder vampirbraut

    Comment von Viki oder Vampirbraut — 1. November 2011 @ 20:06

  38. Weisst du was du eigentlich machen könntest kürbiskönig noch so ein login bei der seite,kleiner tipp von deiner viki oder vampirbraut

    Comment von Viki oder Vampirbraut — 1. November 2011 @ 20:12

  39. Liebe Viki oder Vampirbraut! Ich lebe in einem herrlichen, hoch herrschaftlichen Anwesen mit Maisfeld (für die Opfer), Keller (für die Knechte) und allem, was man als Kürbiskönig sonst noch so braucht.
    Was die Sache mit dem Login angeht: Was stellst Du Dir darunter vor? Also was erhoffst Du Dir davon, welchen Nutzen sollte der für Dich haben?
    Liebe Grüße,
    Dein Kürbiskönig!

    Comment von Der Kürbiskönig — 2. November 2011 @ 11:15

  40. etwas zu regel 3 ich habe mit meinen freunden denen hinter uns das ganze tablett leer geräumt und denen wars egal.

    Comment von halloween — 2. November 2011 @ 11:29

  41. also lieber kürbiskönig ich stelle mir das so vor mit dem login:, trommelwürbel , 1. gewinnspiele nur für deine treuesten untertanen die sich einloggen,2. coole musik,einfac halt so halloween saunds von cd ,nur für deinne treuesten untertanen,3. und halt z.b. prämien emmm wen wir uns einloggen und sonst was machen kriegen wir punkte und dan könnten wir sie gegen prämien eintauschen.z.b. eine tasse mit dir drauf oder so .ok? sag mir deine meinung bitte dazu deine viki oder vampirbraut

    Comment von viki,vampirbraut — 2. November 2011 @ 14:09

  42. Liebe Viki oder Vampirbraut! Danke für Deine Ideen. So einen Login nur für registrierte Mitglieder habe ich (bisher) nicht, weil ich eigentlich niemanden aussperren möchte (ich wurde früher selbst oft ausgesperrt). Das heißt aber natürlich nicht, dass ich mir nicht mal was Nettes einfallen lasse für meine ganz treuen Untertanen. Und wenn, dann erfährst Du es hier natürlich auch – oder auf meinem facebook-Account. Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 2. November 2011 @ 18:38

  43. Hallo lieber Kürbiskönig,wie heisst denn das kleine Dorf oder stätchen in Australien ,von dem du oben erzählt hast??? Liebe Grüsse von Schhule is Mord!

    Comment von Schule is Mord! — 25. Januar 2012 @ 14:48

  44. Warum wurde ,ein kommentar gelöscht???

    Comment von viki,vampirbraut — 26. Januar 2012 @ 13:01

  45. Liebe Viki! Welcher Kommentar soll denn gelöscht worden sein? Vermutlich war er einfach noch nicht freigeschaltet? Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 26. Januar 2012 @ 13:58

  46. Egal Kürbiskönig,is nicht so schlimm.Aber die frage von Schule is Mord,würde mich auch Interessieren.

    Comment von Schule is Mord! — 27. Januar 2012 @ 9:58

  47. Thanks for posting the most basic and well known halloween rules. I grew up with these rules trick or treating and am so pleased to see them here in germany. I’m from New Mexico and am familiar with dia de los muertos. Great Job and Keep up the good work. Rachel

    Comment von Rachel — 20. September 2012 @ 20:50

  48. Hallo!
    Zunächst einmal ein großes Lob für diese phantastische Seite! Ich bin immer wieder begeistert von den einfallsreichen Idee und Infos.
    Ich hätte da aber mal einen Vorschlag zu machen: da nun auch der größte Halloweenfan zwangsläufig irgendwann einmal dem Alter des Trick or Treatens entwächst, sollte es nicht auch Regeln/Tipps für die andere Seite (also die Erwachsenen hinter der Tür)geben?? Auf welche Süßigkeiten die lieben Kleinen stehen, wie man den Moment des Türöffens ein wenig interesannter gestalten kann… usw

    Comment von Tracy — 24. Oktober 2012 @ 10:51

  49. Super geile Regeln vom Kürbis!
    Habe selten so laut gelacht!

    Comment von Marian — 31. Oktober 2012 @ 9:21

  50. [...] mit den Lebenden, die sich schaurig verkleiden. Gemeinsam ziehen sie durch die Straßen und fordern Trick or Treat oder schütteln ihre Glieder auf einer der zahlreichen Halloween-Partys. Und niemand weiß genau, [...]

    Pingback von Ein fröhlich-schauriges Halloween 2012 – Halloween.de – Halloween.de — 31. Oktober 2012 @ 17:14

  51. [...] Das funktioniert erst wenig, wird aber im Laufe der Jahre erfolgreicher. WICHTIG: Beachte unbedingt Zehn Gebote des Halloween zum Thema “Trick or [...]

    Pingback von Heischgänge und Trick or Treat – Halloween.de — 23. April 2013 @ 15:29

  52. Gestern habe ich gerade die “Trick or Treat Regeln” gelesen und musste besonders über die 8. mit dem Raider schmunzeln. Heute gehe ich einkaufen und was gab es dort? Richtig, Raider :-D

    Comment von Silvia — 30. September 2013 @ 19:36

  53. ich liebe diese Regeln!!!!

    Comment von Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Halloween Hallo — 8. Oktober 2013 @ 13:57

  54. Mal ne Anmerkung zu Regel 8
    Twix heisst jetz wieder Raider.

    Comment von Rob — 22. Oktober 2013 @ 11:28

  55. Hey Rob, vielen Dank für den Hinweis … aber: Nein, das ist nur eine kurzfristige Marketing-Aktion für nostalgische Schokoriegelesser! Im Dezemebr ist alels wieder beim alten (=neuem) Guten Appetit wünscht Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 22. Oktober 2013 @ 12:41

  56. Es muss nicht sein das sich jemanden gruselig verkleidet. Das denken die Deutscher nur so. In meinem Leben bin ich als Barbie, Smurfette, Hobo, Hexe, Prinzessin, Punk Rocker, Hippie, und was weiß ich noch umgezogen und habe ausreichend an Süßigkeiten bekommen.

    Auch nur klingeln wo Licht brennt ist wichtig, aber am besten noch wo man die Leute kennt.

    Und überprüfe die Süßigkeiten wenn du Zuhause ankommst und nicht vorher unterwegs essen.

    Comment von Sarah — 31. Oktober 2013 @ 17:45

  57. Bitte nur dort klingeln wo das AUSSENLICHT an ist. Normalerweise (zumindest hier in Amerika) lassen die Leute das aussenlicht an, als Zeichen, dass sie Süssigkeiten haben. Wenn dass innenlicht (im Wohnzimmer etc) an ist, aber das aussenlicht aus ist, dann dieses Haus überspringen.

    Comment von Georgia — 1. November 2013 @ 20:27

  58. If someone puts a bowl of candy in front of their door, don’t be a jerk and ring the door bell. You got your candy, that’s the only thing that matters.

    Comment von Shauna — 1. November 2013 @ 20:42

  59. Hi:) ohhh musste ich so lachen, die regeln gefallen mir gut*gg* ich freu mich schon so auf Halloween, ist nur schade das ich in einem so kleinen dörfchen wohne wo die leute nicht so Hallowenn freudig sind.

    Comment von Jenny — 20. September 2014 @ 17:40

  60. […] Wenn Du lieber zu Hause bleibst, um einen Film zu schauen und ab und zu kleine Kinder an der Tür zu erschrecken, empfehle ich Dir einen Blick auf unsere Filmempfehlungen. Und falls Dich im Laufe des Abends doch noch die Partyhummeln in den Hintern beißen sollten: In unserem Terminkalender findest Du mit Sicherheit auch eine Party in Deiner Nähe (wobei Nähe mitunter auch relativ sein kann). Und für alle Großen und Kleinen, die zum ersten Mal auf Beutezug gehen, gibt es hier einige Tipps und Tricks für ein erfolgreiches und sicheres Trick or Treat. […]

    Pingback von Happy Halloween 2014!! – Halloween.de — 31. Oktober 2014 @ 17:29

  61. […] Schwung zu verleihen?! Hört doch mal in unsere Halloween-Spotify-Song-Liste rein! Was gibt es beim Trick or Treat zu beachten? Wir verraten es. Ihr möchtet lieber gemütlich zu Hause bleiben, etwas Augenbowle […]

    Pingback von Happy Halloween! — 31. Oktober 2014 @ 17:42

  62. Mich würde interessieren was es mit dieser Kleinstadt in Australien auf sich hat.

    Comment von GENERAL GOTHMOG — 21. September 2015 @ 18:17

  63. Super Regeln!!! :-)

    Comment von Emma — 5. Oktober 2015 @ 9:51

  64. […] Frisch eingeschulte Kiddies haben zumeist schon eine recht gute Vorstellung davon, was gruselig ist. Das heißt aber nicht, dass deshalb jeder Erstklässler in ein Zombie Kinderkostüm schlüpfen muss. Kinderschminken zu Halloween (bei den Schminktipps müsst Ihr ein bisschen nach unten scrollen!) ist sehr beliebt, aber auch Verkleidungen bringen Fetz. Als schicke Vampire oder farbenfrohe Monster kann man sich im Hotel Transsilvanien (falls Ihr grad ein Motto für die Halloween Kinderparty sucht) auf jeden Fall sehen lassen. In ein Schloss voller Vampire und Monster passen ohnehin auch viele andere Halloween Kinderkostüme, die es für jeden Gruselgeschmack bei uns im Shop gibt. Apropos Geschmack. Die blutigen Würstchenfinger und die morbiden Monsterküsse sind für Schulkinder der Hit wenn es ums Essen für Halloween geht (Süßigkeiten gibt’s ja dann beim Trick or Treat). […]

    Pingback von Halloween Kinderparty Ideen & Tipps für Eltern — 9. Oktober 2015 @ 18:30

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar