Halloween.de - Das Halloween & Horror Magazin > Halloween zelebrieren > Halloween Dekoration > Halloween Dekoration Geisterbild

Halloween Dekoration Geisterbild

Halloween-Dekoration-Geisterbild-selber-basteln-Header

Der Kontakt mit der Geisterwelt ist möglich! Aber oft wird man die Geister, die man rief, nicht mehr los. Ob man will oder nicht: Ständig wollen sie durch Spiegel und Bilder mit einem kommunizieren und manche gar in unsere Welt übertreten.

Mit unserer Halloween Bastelanleitung kannst Du diese gruselige Situation als eine unheimliche und originelle Halloween Dekoration ganz einfach nachbauen.



Materialien

Zur Herstellung des Geisterkontaktes benötigst Du folgende Materialien:

  • einen dekorativen Bilderrahmen mit stabiler Rückwand (er muss nicht notwendigerweise rund sein)
  • Puppenkopf
  • doppelseitiges Klebeband mit Schere
  • Sprühkleber
  • Deko Spinnweben

Bastelanleitung-Halloween-Dekoration-Geisterkontakt-MaterialienAchte darauf, dass Kopf und Rahmen in guten Proportion zueinander stehen. Ist der Kopf zu klein, geht der Effekt schnell verloren.

Das Umwickeln mit Spinnweben geht schneller, wenn Du vorher die Bildfläche und den Puppenkopf weiß grundierst. Dann benötigst Du nicht so viele Spinnweben, da die Rückwand und der Puppenkopf nicht mehr durchschimmern. (Aufgrund der besseren Bildlichkeit haben wir bei dieser Anleitung darauf verzichtet.)

Halloween-Deko-kaufen



 Das Basteln

Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (2)Klebe ein Stück Klebeband in die Mitte der Bilderrahmenrückwand. Damit fixierst Du den Puppenkopf. Das Stück sollte also nicht zu klein sein.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (3)Klebe den Kopf auf das Klebeband.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (4)Das Klebeband sollte so stark sein, dass es den Puppenkopf für einige Zeit ganz alleine hält. (Nach der Umwicklung mit den Spinnweben wird es entlastet)


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (5)Sprühe das Puppengesicht mit dem Kleber ein. Das ist notwendig, damit die Spinnweben möglichst dicht am Gesicht anliegen.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (6)Jetzt geht es los. Wenn Du die Spinnweben der Verpackung entnimmst, sind sie in einem wattebauschartigen Zustand. Ziehe sie mit beiden Händen sanft aber bestimmt auseinander, bis sich eine Fläche aus lauter kleinen feinen Fäden bildet. Ziehe diese über den Kopf und über den Rand bis auf die Rückseite und (wenn möglich) einmal herum. (Die Spinnweben sind erstaunlich dehnbar und elastisch.)


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (8)Jetzt ist Fleißarbeit gefragt: Der gewünschte Effekt stellt sich erst ein, wenn Du den eben beschriebenen Vorgang sehr oft wiederholst. (Wenn Du Kopf und Rückwand vorher weiß grundiert hast, geht es schneller.)


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (9)Achte darauf, ein möglichst feines Netz zu spinnen. Sobald die erste Lage aufgebracht ist, kannst Du auch kleinere Spinnennetzteile gezielt an einzelnen Stellen anbringen. Die Fäden kleben meist gut aneinander und finden schnell Halt.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (10)Falls notwendig, kannst Du mit dem Sprühkleber für zusätzlichen Halt sorgen oder das gesponnene Netz fixieren. Gerade im Gesichtsbereich kann mehrmaliges Nachsprühen sinnvoll sein, damit die Konturen unter den vielen Spinnweben nicht verloren gehen.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (11)Wichtig ist die Fixierung am Rand, damit das Netz später nicht durchhängt, sondern genügend Spannung hat.
Ziehe es am Ende ruhig noch einmal nach und fixiere – wenn notwendig – mit etwas Kleber. Auf der Rückseite kannst Du auch mit dem Klebeband nachhelfen.


Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (12)Nun musst Du nur noch dein Spinnenwerk in den Bilderrahmen einfügen und festklemmen.



Fertig ist eine aufsehenerregende und wirklich gruselige Halloween-Dekoration.

Bastelanleitung Halloween Dekoration Geisterkontakt (15)



 

Tags: , , , , , ,

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar