Halloween.de - Das Halloween & Horror Magazin > Verkleidung > Halloween Kostüme selber machen > Mumien Kostüm selbstgemacht

Mumien Kostüm selbstgemacht

Mumien Kostüm ganz einfach selbermachenDu hast keine Lust, Dich speziell für Halloween mithilfe allzu blutiger Effekte zum Monster zu verwandeln? Du möchtest Dir nicht extra für diesen einen Abend eine Maske kaufen? Dann mache Dir doch mit ganz einfachen Mitteln und etwas Zeit Deine eigene Verkleidung, die noch dazu einzigartig ist! Verwandle Dich beispielsweise in den stummen Rächer der Wüste, den Prinzen aus der Hitze der Nacht, die schreckliche, schlurfende, stöhnende, sandige bis staubige… MUMIE!



Welche Materialien brauchst du für dein Mumien Kostüm?



Hier zeigen wir Dir mal, wie Du eine ziemlich coole Mumie aus Dir machst. Das ist nicht schwer, aber die Vorbereitung dauert schon eine kleine Weile. Falls Du ganz wenig Zeit hast, solltest Du Dir lieber Frankensteins Monster und seine Braut aus Karton ansehen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

untitled-112


Material: 

  • ca. einen Meter Baumwoll-Nessel. Das ist ein Stoff, den es in jedem guten Stoffladen und in jeder Stoffabteilung der Kaufhäuser gibt.

Wer keine Lust zum Schneiden hat, kauft in einer Apotheke oder Drogerie einfach Mullbinden.
Nachteil: Diese sind viel teurer und haben außerdem oft hohe Anteile von Kunstfasern, welche sich nicht färben lassen. Also, wenn Du schön verrottet und sandig aussehen willst und nicht wie das Opfer eines Unfalls wirken möchtest (Hmm, eigentlich auch eine gute Idee…), holst Du lieber den Nesselstoff.

  • Schere
  • Teebeutel Schwarzen Tee. Der Geschmack ist egal, nur Früchtetee sollte es nicht sein. Schließlich wollen wir ja bräunliche Bandagen, keine rosafarbenen…
  • Verbandklammern braucht man nicht unbedingt, aber sie sind ziemlich hilfreich. So etwas bekommst Du in Drogerien und natürlich auch in Apotheken.

Insgesamt kostet Dich das ganze Material keine 10 €.



Anleitung



Schneide mit der Schere kleine Schnitte in die Webkante des Stoffes. Das sind die Seiten, die nicht fransen und fester sind. Wenn Du auf dem Bild genau hinsiehst, erkennst Du den Unterschied. Die kleinen Schnitte sollten nicht länger als 2-3 cm sein und etwa alle 6-8 cm geschnitten werden. Mit ihnen bestimmst Du die spätere Breite Deiner Mumienbinden.


Reiße nun von den Schnitten beginnend den Stoff einfach quer durch. Mache das mit ziemlich viel Kraft und in einem Ruck, dann reißt der Nesselstoff immer im rechten Winkel zur Webkante durch und bildet obendrein schöne gerade Binden.


Normalerweise reißt Du die Webkante auf der anderen Seite einfach mit durch. Wenn das nicht geht, schneidest Du dieses kleine Stück einfach mit der Schere durch.


Beim Reißen des Nessels entstehen viele lose Fäden. Diese solltest Du entfernen, denn sie würden Dich beim weiteren Verarbeiten stören. Ziehe einfach an dem losen Faden, bis er an einer Webkante angekommen ist und schneide ihn dann ab. So entstehen Stoffstreifen mit ganz geraden, leicht ausgefransten Kanten, und genau solche wollen wir haben. Wenn Du Dir denkst „Ach, soviel Zeit will ich gar nicht investieren“, dann beachte: die lose hängenden Fäden werden beim Färben und späteren Wickeln ständig Knoten bilden und die einzelne Binde und die Binden untereinander dauernd verheddern – dann kauf Dir lieber fertige Mullbinden!


Bevor Du mit dem Färben beginnen kannst, musst Du alle Binden im warmen Wasser mit etwas Seife, Handwaschmittel oder Spülmittel auswaschen. Auf ihnen befindet sich noch eine Appretur, eine Schutzbehandlung, die das Verschmutzen verhindern soll. Naja, und weil wir das Zeug ja verschmutzen WOLLEN, muss die Appretur zuerst runter. Einfach ein- bis zweimal waschen, dann durchspülen, fertig.


Gönne Dir jetzt erstmal einen starken schwarzen Tee… Gieße einfach kochendes Wasser in eine hitzebeständige große Schüssel oder einfach in die Spüle, so wie wir es gemacht haben und gib den Tee dazu. Spare dabei nicht mit Teebeuteln – je mehr Du hinein gibst, desto dunkler und färbender wird der Tee. Du kannst auch Kaffee oder losen Tee nehmen, wenn Du möchtest.


Lasse die Binden nun eine ganze Weile in diesem Sud einwirken. Je länger, desto dunkler wird die Tönung Deiner Binden. Bewege das Wasser ein bisschen, damit der Tee überall gut durchfärbt. Wenn Du die Beutel beim Färben mit in der trüben Brühe lässt, entstehen dunkle Stellen und Flecken. Das ergibt einen ziemlich gut aussehenden Effekt. Du kannst die Binden ruhig über Nacht färben lassen – weniger als eine Stunde sollte es auf keinen Fall sein!


Wenn die Binden einen passenden Farbton angenommen haben, nimm sie heraus, drücke sie gut aus und hänge sie dann zum Trocknen über die Wäscheleine, die Wäschespinne oder die Heizung. Oder lege die Stoffstreifen einfach irgendwo hin, am besten in die Sonne. Vorsicht! Der Tee färbt auch jetzt noch – also lasse sie nicht auf Polstermöbeln, empfindlichen Hölzern oder Einrichtungsgegenständen trocknen! Wenn Du die Binden ordentlich zum Trocknen aufhängst oder legst, wird Dir das Aufwickeln danach leichter fallen.


So sieht der Unterschied zwischen der behandelten und der unbehandelten Binde aus – wenig Arbeit, die sich ohne Frage lohnt! Aber wenn Du dafür keine Zeit hast, geht’s natürlich auch ohne…


Wickle die getrockneten Binden nun ordentlich auf. Das wird Dir helfen, die Mumie nachher bandagieren zu können. Nicht aufgerollte Binden würden später ständig verheddern und Dir die Arbeit erschweren.


Bevor Du nun die schicken Binden einsetzt, solltest Du alle Schminkarbeiten ausführen, die Du unter den Binden haben willst. Es muss nicht sein, aber mit ein bisschen Schminke sieht es wirklich besser aus. Beginne damit, Deine Augen schön tief und eingefallen aussehen zu lassen – einfach mit schwarzer oder, noch besser, mit dunkelbrauner Schminke.


Damit Du auf der Halloween-Party auch essen, trinken und Dich gut unterhalten kannst, muss Dein Mund natürlich frei von Binden bleiben. Damit er dennoch schön gruselig und vertrocknet aussieht, malst Du Deine Lippen und das später freistehende, umliegende Areal in hellen Beigetönen (notfalls auch weiß) an.


Wenn Du, wie wir, hochwertige Fettschminke benutzt, solltest Du das Geschminkte abpudern. Ansonsten reibt sich die Schminke sofort wieder ab, wenn die Binden teilweise darüber liegen.


Wer mag und sich traut: roten Kajal direkt auf die Lider zeichnen. Dann wirken die Augen richtig fies. Und bei der trockenen Luft in den Pyramidenwüsten ist eine dicke Bindehautentzündung im Prinzip schon vorprogrammiert …


Wie Du die Binden nun um Deinen Mumienschädel wickelst, kannst Du Dir eigentlich selbst aussuchen, aber es ist hilfreich, wenn Du mit ein paar Wicklungen direkt über dem Auge anfängst.


Wenn die Binde zu Ende ist, kannst Du sie mit den Klammern einfach festhaken oder Du steckst sie hinter bereits gewickelte Schichten fest – das ist allerdings nicht so stabil. Wahlweise kannst Du auch kleine Streifen Klebeband zur Fixierung verwenden.


Eine der nächsten Binden sollte dann die sein, die quer über die Nase gelegt wird. Wenn die Stirnbinde und diese dann schön dicht beieinander liegen, sieht man nicht so viel von Deinem eigenen Gesicht, so dass die Mumie echter und gruseliger wirkt.


Schon fertig! Auch wenn die Vorbereitung etwas länger dauert, ist diese Maske in Handumdrehen zusammengebastelt und die Binden kannst Du sogar mehrfach verwenden! Insgesamt hat das Basteln keine 10 Minuten gedauert.


Wenn Du auch Deine Hände bandagieren möchtest, achte darauf, die Finger nicht komplett einzuwickeln, sondern auf jeden Fall einige Finger zum Greifen frei zu lassen, ansonsten wird jede Trinkflasche zum Problem!


Besonders wenn Du Deine Hände und Unterarme umwickelst, sind die Verbandklammern wirklich gut und hilfreich. Sie spannen die Binde und geben besonders am stark bewegten Arm zusätzlichen Halt.



Schon hast Du Dich in eine coole, gruselige Mumie verwandelt! Besonders witzig sind Stilbrüche, wie unsere Mumie im modernen T-Shirt. Das spart auch aufwändige Kostüme. Aber natürlich kannst Du auch Deinen ganzen Oberkörper umwickeln oder Dich ganz und gar in eine Mumie verwandeln. Doch denke dran: Irgendwann während der Party muss auch eine Mumie mal für kleine Pharaonen!

Wenn Du mehr über den Hintergund der Mumien-Figur erfahren möchtest, empfehlen wir Dir einen Blick in unseren Artikel “Mumie” in Halloween Monster & Gestalten


Selbstgemachtes Mumienkostüm für Halloween



Tags: , ,

36 Kommentare »

  1. Ich habe es mal ausprobiert und ich war begeistert!!!
    Die Leute haben mein Kostüm immer wieder gelobt :-) !!!
    Eure Seite ist toll!!!

    Danke Eure Jeyjey

    Comment von Jeyjey — 22. Oktober 2008 @ 18:15

  2. hallo! ich bin sehr zufrieden mit dem mumien kostüm. jeder findet es gruselich. nächste woche freitag ziehe ich es wieder an
    LG marcel

    Comment von marcel schumacher — 26. Oktober 2008 @ 10:38

  3. dises kostüm ist schön

    Comment von marcel schumacher — 29. Oktober 2008 @ 18:51

  4. Coole Idee und echt gruselig!

    Comment von Take it Isi… — 30. Oktober 2008 @ 14:31

  5. Dieses Kostüm ist einfach spitze!!!
    Marcel

    Comment von marcel schumacher — 30. Oktober 2008 @ 15:54

  6. Hi, das Kostüm ist super, hab nur Komplimente bekommen!
    Es ist zwar ziemlich mühseelig und aufwändig es herzustellen, jedoch ein Aufwand, der sich lohnt!

    Comment von Ich halt — 2. November 2008 @ 15:02

  7. Hey du!!!!Danke für die ausführlichen Tipps :)
    War wirklich sehr hilfreich!!!!
    lg

    Comment von Manda — 4. Februar 2009 @ 21:17

  8. cool mann

    Comment von bejan — 22. Oktober 2009 @ 20:04

  9. Cool hab ich ausprobiert voll geil s das!!!

    Comment von Vanessa — 24. Oktober 2009 @ 12:35

  10. cool

    Comment von h — 31. Oktober 2009 @ 12:16

  11. bäähm

    Comment von ich — 11. Oktober 2010 @ 16:59

  12. WOW – Danke für die ausführlichen Anleitungen, ihr macht einem echt Lust auf ordentliche Verkleidung jenseits vom Kaufhausschick!

    Comment von Judy — 21. Oktober 2010 @ 12:29

  13. der pulli past nicht

    Comment von Kriki — 24. Oktober 2010 @ 11:34

  14. Lieber Kriki! Du meinst, er hat die falsche Größe? Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 25. Oktober 2010 @ 12:14

  15. Habs ausprobiert und noch ne Idee gehabt: Bandagen im Ofen bei Umluft und Oberhitze ca. 220 Grad trocknen (Achtung – Brandgefahr, nur mit Aufsicht!). Die Binden sengen leicht an und werden dadurch noch stockiger und brauner und fleckiger. Trotzdem bleiben sie flexibel und wohlriechend (schwarzer Tee…)
    Erschrecke vor dem eigenen Spiegelbild….

    Comment von Mike — 31. Oktober 2010 @ 19:26

  16. klasse anleitung aber hab ein komplettes kostüm gemacht mit sturmhaube longsleeve hose dort alles annähen und teilweise heisskleber (die person muss drinstecken) aber nicht zu eng ziehen untem dem brustkorb sonst kommt man nichtmehr raus. ist echt hammer geworden.
    viele leute haben geschaut und haben mich angesprochen

    Comment von Sebastian A. — 1. November 2010 @ 23:30

  17. ich werds diesen Halloween ausprobieren, werd aber mein ganzen Körper einbinden :D

    Comment von Sago — 10. Oktober 2011 @ 17:48

  18. wie gesagt dann hast du probleme mit dem aufs klo gehen

    Comment von luis — 23. Oktober 2011 @ 11:15

  19. werde auch den ganzen körper einbinden, das ganze aber per heißkleber auf nen hellen jogger rauf inklusive kaputze…evt schnitte damit ab und an die haut durchblitz, gehört dann aber fahl geschminkt…soweit die idee, die binden schwimmen derweil im sud ^^

    Comment von Jesta Blunt — 27. Oktober 2011 @ 19:42

  20. Hey,
    und Jogger schon fertig? Wollte mich auch ganz einbinden, hab aber das Klo-Problem vergessen, Gott sei Dank aber grad noch hier nachgelesen! Deswegen: Hat jemand ne Lösung? Wollt ne Strumpfhose drunter ziehn… Fürchte fast bei Männern ist das deutlich einfacher :-(
    Danke schonmal ^^

    Comment von Frieda — 29. Oktober 2011 @ 15:50

  21. [...] Mumie zu Halloween Der männliche Klassiker der Verkleidung zu Halloween – die Mumie. Nicht nur furchteinflössend, sondern ein relativ einfach selber zu manchen. Der alte Tipp mit [...]

    Pingback von Die besten Halloween-Kostüme für Männer 2011 | dasmodeblog — 24. November 2011 @ 12:19

  22. [...] Last-Minute-Kostüm Mumie [...]

    Pingback von Ideen und Anleitungen für Halloween-Kostüme / Verkleidungen | Kostenlose-Schnittmuster.de — 30. September 2012 @ 22:35

  23. Hat jemand ne Ahnung, wieviel Meter Baumwoll-Nessel man für eine Ganzkörper-Mumie ungefähr braucht?

    Comment von Gast — 25. Oktober 2012 @ 21:45

  24. Wie dick muss der Stoff denn sein? :) eine Freundin von mir hat ihn gefunden allerdings unterschiedlich dick.

    Comment von Marta — 10. Oktober 2013 @ 16:21

  25. Hallo Marta, nimm einfach die Stärke, die Dir am angenehmsten erscheint. Da gibt es keine Vorschriften. Er sollte nicht zu dick sein, damit es nicht zu warm wird und nicht so dünne, dass es reißt. Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 14. Oktober 2013 @ 11:25

  26. also ich finde die edeee gut aber ich fer stehen nicht wie man das macht und was man darauf an zihen sol was meien sie

    Comment von mina — 23. Oktober 2013 @ 23:44

  27. nur was ist wen man keine klip teile hat und was macht man dan ??????????????? :)

    Comment von mina — 23. Oktober 2013 @ 23:45

  28. Liebe Mina, Die abgebildeten Verbandklammern braucht man nicht unbedingt, aber sie sind ziemlich hilfreich. So etwas bekommst Du in Drogerien und natürlich auch in Apotheken. Ansonsten kannst Du es natürlich auch mit Sicherheitsnadeln versuchen. Oder wenn Du das alles nicht möchtest, dann knoten. Dein Kürbiskönig

    PS: Darauf anziehen kannst Du, was Du möchtest. Ansonsten folgst Du einfach Schritt für Schritt der Anleitung!

    Comment von Der Kürbiskönig — 25. Oktober 2013 @ 11:32

  29. Schade, konnte den Stoff nirgens finden :’(

    Comment von Hans — 14. Februar 2014 @ 12:00

  30. Hi,
    wie viel m brauch man denn für den ganzen Körper? ?

    Comment von michelle — 27. Januar 2015 @ 21:00

  31. wieviel meter braucht man für den ganzen körper und soll das wasser heiß oder warm sein?
    kann man auch solche verbandsbänder nehmen, die man vom arzt kennt?

    Comment von coco — 29. Oktober 2015 @ 19:36

  32. Hallo Coco, Ja Du nimmst die Verbandsbinden, die Du vom Arzt bekommst. Die gibt es in jeder Apotheke zu kaufen. Wie viel Du benötigst, hängt davon ab wie groß Du bist und wie blickdicht Du Dich einwickeln möchtest. Das musst Du einfach ausprobieren. Der Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 30. Oktober 2015 @ 15:26

  33. Hallo mir hat das Kostüm total geholfen
    Gruß
    Fledermauspfote
    P.S:weiter so,weiter so und nochmals weiter so♥

    Comment von Fledermauspfote — 30. Oktober 2015 @ 20:58

  34. Wenn man ganz wenig Zeit hat, kann man die Bandagen auch mit Gesichtspuder einfärben.
    Grandiose Idee und Anleitung, vielen Dank!

    Comment von Simone — 31. Oktober 2015 @ 16:01

  35. […] zur Mumie von halloween.de. Meine Bandagen sind aber nicht gefärbt, sondern nur mit Puder […]

    Pingback von Trick or treat! | Alltagsdiamanten — 31. Oktober 2015 @ 23:07

  36. Super vielen Dank für das tolle Kostüm! Es war die Bombe und kam bei allen Gästen mega gut an. Mit roten Kontaktlinsen habe ich dann den Look noch horrormäßig abgerundet. TOP!

    https://www.dropbox.com/s/lptaro6wd06x7pd/Screenshot%202015-11-02%2012.03.55.png?dl=0

    Comment von Jan — 2. November 2015 @ 13:06

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar