Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Empfehlungen > Filme > Teenager Horror > Trick ‘r Treat

Trick ‘r Treat

2009 I 80 Minuten I FSK 18


trick r treat_coverEr war einer der Geheimtipps des Fantasy Filmfests 2009 und dürfte (wenn alles mit unheimlichen Dingen zugeht) zum Halloween-Kultfilm schlechthin werden. Jene Art von Film, die man jedes Jahr aufs neue schaut: bereits geschminkt und verkleidet, kurz bevor man auf die Halloween-Party oder zum Trick or Treat geht.

Und weil es in dem Film explizit um die Halloween-Nacht geht – um ihre Bräuche und was dabei alles so passieren kann – heisst der Film dann auch “Trick ‘r Treat“. “Trick or Treat“ ging nicht, weil dieser Titel schon an einen obskuren Film aus dem Jahre 1986 vergeben ist, in dem ein Teenager über eine LP mit dem Geist eines verstorbenen Rockstars kommunziert (u.a. mit Gene Simmons und Ozzy Osbourne). “Trick ‘r Treat“ ist jedoch ein Horror-Episodenfilm und erinnert an legendäre Vorbilder wie “Creepshow“ von Stephen King und George Romero. Er erzählt fünf Geschichten, die sich alle am Halloween-Abend in einer amerikanischen Kleinstadt ereignen.

Ein junges Mädchen ist im Rotkäppchen-Kostüm auf der Suche nach ihrem ersten Mal: Das verläuft jedoch anders, als vom männlichen Partner gedacht. Vier Teenager hecken einen makaberen Streich aus: Das werden sie bereuen. Ein finsterer Halloween-Muffel verjagt alle Trick or Treat-Kinder: Da klopft es an der Tür. Und diesmal wird sich der Gast nicht so schnell abweisen lassen. Für viele der Protagonisten endet die Geschichte auch an diesem Abend. Und zwar für immer!

Die einzelnen, lose miteinander verknüpften Episoden sind kurze, stark pointierte Geschichten im Stile von “Geschichten aus der Gruft“. Über all dem wacht der Geist von Halloween, der z.B. dafür sorgt, dass die zickige Freundin die Halloween-Deko nicht zu früh abbaut. Da wird er schonmal handgreiflich. Wenn es sein muss mit einem gezackten Lutscher. Immer wieder kreuzen sich die Darsteller der einzelnen Episoden, so dass auch nach mehrmaligem Sehen noch einige Entdeckungen und Aha-Effekte bereit gehalten werden.

trick r treat_meet samtrick r treat_was ist lostrick r treat_rotkäppchentrick r treat_ all eyes on halloween

Das alles macht “Trick ‘r Treat” zu einem äußerst unterhaltsamen Halloween-Film. Wer Geschichten im Stil der alten EC-Comics und “Tales From The Crypt” mag und gerne sieht, wie fette Jungs mit vergifteten Süßigkeiten getötet werden, sollte unbedingt einen Blick riskieren! Ausserdem sollte sich jeder” Trick or Treater” ganz genau überlegen, welchen Spruch er beim Halloween-Beutezug an der nächsten Haustür bringt. Denn der Halloween-Geist hört genau zu. Hast Du schon einen?

Wer nicht immer mit den selben alten Sprüchen hausieren gehen will, sollte mal einen Blick auf die Seite Hallo-Eltern.de – Halloween Sprüche für kleine Geister und Monster riskieren. Dort gibt es eine Menge origineller Sprüche (für Kinder), die man gerne an der heimischen Haustür verwendet darf. Oder noch besser, man lässt sich davon einfach inspirieren und denkt sich selber etwas aus…

Trailer (englisch)


Text: A.Hartung

11 Kommentare »

  1. Süßes oder Saures!
    Sei nett oder bedaur’ es!
    Gib mir Schokolade
    Sonst findest Du es schade
    Gib mir was zum Lecken
    Sonst werd ich Dich erschrecken
    Gib mir Nuß und Mandelkern
    die hab ich ganz besonders gern
    Bloss nichts vom Vernünftigen,
    vom Sinnvollen und Zünftigen -
    Lecker muss es sein!
    Dann lass’ ich Dich allein!
    Süßes oder Saures!
    Sei nett oder bedaur’ es!

    Comment von Till — 21. Oktober 2009 @ 15:26

  2. Rummel, rummel, reister – wir sind die bösen Geister, wollt ihr uns vertreiben oder soll’n wir bleiben? Tut ihr nix in uns’ren Sack – nehmen wir euch huckepack! Tut ihr doch was Schönes rein – geh’n wir alle artig heim!

    Comment von Andreas — 23. Oktober 2009 @ 10:08

  3. Was Süßes raus, sonst spukt’s im Haus.

    Comment von Stefanie — 24. Oktober 2009 @ 18:45

  4. Heute ist es Halloween,
    die Geister und Hexen um die Häuser ziehn.
    Gebt uns was Süßes und Ihr seit uns los, sonst ist bei Euch der Teufel los.

    Comment von Mechthild H. — 26. Oktober 2009 @ 7:35

  5. It`s Halloween! It`s Halloween!
    The moon is full and bright
    And we shall see what can`t be seen
    on any other night:

    Skeletons and ghosts and ghouls,
    Grinning goblins fighting duels,
    Werewolves rising from their tombs,
    Witches on their magic brooms.

    Comment von Laura F. — 26. Oktober 2009 @ 17:26

  6. [...] Wer sich nicht zum x-ten Mal an der Gruselposse Halloween: Resurrection delektieren will, dem sei Trick’r Treat empfohlen, der seit einigen Tagen in jeder Videothek steht. Kam beim Fantasy-Filmfest im Sommer gut [...]

    Pingback von Halloween, Zündfunk und die GWUP @ gwup | die skeptiker — 27. Oktober 2009 @ 8:06

  7. Schlick und schleim,
    komm allein,
    schau Dich nicht um,
    sei nicht so dumm!
    Lass alles falln,
    sonst spürst Du die Kralln,
    wir wolln Dir nix tun,
    aber ewig sollst Du ruhn!
    Lauf einfach schnell weg,
    krieg einen Schreck,
    Gib all Dein hab und Gut
    unterdrücke die Wut,
    Heut gibts kein recht,
    Du bist nur der Knecht..
    Dreh Dich nicht um,
    sei nicht so dumm,
    höre auf das Knochenknacken,
    siehe wie die Fackeln flacken,
    gib uns dein Hab und Gut,
    und sei auf der HUT!!

    So hier lass es fallen,
    und dann wetze die Ballen ;)

    Comment von Andrea — 27. Oktober 2009 @ 23:45

  8. Jib die süßen Sachen her,
    sonst holt Dich der Halloween-Bär.

    Solltest Du Dich weigern,
    werd ich Dein Kopf versteigern.

    Wer ihn dann gewinnen tut,
    mit dem trinke ich Dein Blut.

    Jetz gib schon raus, was Du versteckst,
    bevor Du elendlich verreckst.

    Comment von Denise — 28. Oktober 2009 @ 0:24

  9. Werf mir mal was Süßes rein, sonst schmeiß ich mit Haferschleim.
    oder
    Heut geh ich von Haus zu Haus, rück doch mal was Süßes raus.
    Machst Du mir nichts in den Sack fehlt beim Auto bald der Lack. ;-)

    PS: Ich glaub man merkt dass ich die grad selber gedichtet hab. *grins*

    Comment von Daniel Musiol — 28. Oktober 2009 @ 15:13

  10. Cooler film bin grad 12 aber voll gleilo

    Comment von Viki oder Vampirbraut — 1. November 2011 @ 20:06

  11. […] Toshio Saeki aus den Grudge-Filmen, Victor Crowley aus der Hatchet Reihe, Sam aus “Trick r Treat“, der Badabook und Mr. Boogie aus den Sinister-Filmen. Nicht zu vergessen die […]

    Pingback von Horrorikonen,wie Freddy Krueger – Warum gibt es keinen Neuen mehr?! – Halloween.de — 9. August 2016 @ 15:08

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar