Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Empfehlungen > Hörspiele > Bram Stoker: Draculas Gast – Horrorgeschichten (2 CDs)

Bram Stoker: Draculas Gast – Horrorgeschichten (2 CDs)

Wenn ich hier unterkommen kann, wird mir nichts mehr zu meinem Glück fehlen.
(Malcolm Malcolmson)

Autor: Lars Peter Lueg
Genre: Klassischer Grusel

Achtung! Der Titel “Draculas Gast“ führt den Hörer etwas in die Irre. Das macht aber nichts, sofern Du nicht selbst im Mantel mit Stehkragen herumläufst und dich ausschließlich NUR mit Dracula-Geschichten befasst. In erster Linie geht es bei den Erzählungen auf dieser CD nämlich gar nicht um den obersten aller Knoblauch-Hasser.

Die drei Anekdoten sind  inhaltlich völlig verschiedenen. Sie sind aber alle gleichsam gruselig und  entstammen alle der Feder von Bram Stoker. Die beiden Kurzgeschichten “Im Haus des Richters“ und “Die Squaw“ kommen ohne “Dracula“ im Titel aus und beweisen, dass Hr. Stoker auch abseits seines legendären Hämoglobin-süchtigen Grafen zu gruseln weiß. Die titelgebende Episode “Draculas Gast“ ist ebenfalls sehr empfehlenswert, handelt es sich doch um ein Fragment aus dem “Dracula“-Roman, welches in der offiziellen Fassung nicht mehr enthalten ist. Der Grund: Der Fürst der Finsternis hat die Passage ultimativ weggebissen! Obwohl…, vielleicht hat Bram Stoker die betreffende Stelle auch selbst gestrichen.

draculasgast1

Story-Block

“Draculas Gast“ beschreibt die Reise des engagierten Immobilienmaklers Jonathan Harker zu einem zukünftigen Mandanten seiner Kanzlei. Über Wien führt ihn der Trip in Richtung Karpaten bis nach Transsilvanien. Dabei stellt der junge und abenteuerlustige Brite fest, dass sein Geschäftspartner weit reichende Kontakte und Beziehungen pflegt… “Im Haus des Richters“ geht es um einen Mathematik-Studenten namens Malcolm Malcolmson. Weil der junge Mann Ruhe braucht, um für seine Abschluss-Prüfung zu lernen, begibt er sich in die Abgeschiedenheit eines öden Dorfes und bezieht nach einer Nacht im Gasthaus das verwegene, von den Anwohnern einfach nur “Haus des Richters“ genannte Anwesen. Dort muss er erleben, dass in jeder noch so alten Legende ein Fünkchen Wahrheit steckt…

“Die Squaw“ erzählt von einem englischen Pärchen, das seine Hochzeitsreise in Deutschland verbringt. Die beiden lernen einen zuvorkommenden und sympathischen Amerikaner kennen, der sie anschließend begleitet. Als der Amerikaner in Nürnberg versehentlich (!) eine junge Katze vor den Augen der Katzen-Mutter durch einen Steinwurf tötet, nimmt der Schrecken seinen Lauf.

Die Atmosphäre der Stories lebt von der Stimme Lutz Riedels. Er liest und betont die drei Erzählungen so stimmungsvoll, dass er es schafft, den Zuhörer über den Text wortwörtlich in die unterschiedlichen Kulissen zu ziehen – auch ohne jegliche akustische Untermalung. Ob diese Grusel-Geschichten klassischer Machart besonders unheimlich sind, ist zwar eher Geschmackssache. Sie bleiben aber auf jeden Fall bis zuletzt spannend.

Länge: ca. 132 min (CD1: 67min; CD2: 65min)
Sprecher: Lutz Riedel (die Stimme von Timothy Dalton)


Text: Sascha Adermann

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar