Ein Schreck im Maisfeld – MaisMaze lehrt Dich das Fürchten

1

Normalerweise ist ein Aufenthalt im Maisfeld nicht besonders gruselig. Es sei denn, Du fürchtest dich vor der Farbe Gelb oder Du bist eine Krähe, die schon bei ein bisschen Stroh mit Hut und Flickenmantel das große Flattern kriegt. Die Stadt Ditzingen in Süddeutschland könnte Dich allerdings so sehr traumatisieren, dass Du bald schon bei einer Tüte Popcorn Panik bekommst – mit einem Maislabyrinth des Grauens.

Auf einer Fläche von sagenhello kittyhaften 25.000 Quadratmetern und einer Wegstrecke von 2,5 km steht in dem kleinen Städtchen Ditzingen westlich von Stuttgart eins der größten Maislabyrinthe unseres Landes. Seit vielen Jahren ist es ein beliebtes Ausflugsziel von Familien und Spaziergängern. Am Freitag, dem 3. September allerdings, wenn sich die Dunkelheit langsam wie ein Leichentuch aufs Land legt, verwandelt sich die beschauliche Idylle in einen Ort des Schreckens. Bis Samstagabend steht unter dem Motto „Aller Bösen Dinge sind vier“ auf dem riesigen Gelände das einzige MaisMaze Deutschlands, ein Horror-Labyrinth im Maisfeld, das sich in vier Themenparks aufteilt. So begegnest Du in „The Vampire“ auf einem verlassenen Friedhof ein paar missgelaunte Anwohner wie Untote und – Überraschung! – Vampire. In „Industrial Shock“ streifst Du über einen alten Schrottplatz und erschreckst Dich höchstwahrscheinlich nicht nur darüber, dass jemand ein paar brandneue Inlineskates weggeworfen hat. „Circe du Freak“ ist ein kleiner Zirkus am Stadtrand, der leider nicht von den grauenhaften Ereignissen im Maislabyrinth verschont bleibt. Ein paar Horrorclowns sorgen nun für Vorstellungen jenseits aller Vorstellungen. In der „Farm of Fear“ stößt Du schließlich auf Ratten und scheinbar leblose Vogelscheuchen. Du wirst doch vor denen nicht etwa das große Flattern kriegen?

erschrockene mädelsZahlreiche Licht- und Nebeleffekte sowie ein Haufen gut verkleideter Erschrecker sorgen für viel Adrenalin in der Blutbahn. Die Macher empfehlen für die abendlichen Themenparks ein Mindestalter von 11 Jahren. Für die etwas kleineren Kinder wird am Samstagnachmittag zusätzlich ein Grusel-Labyrinth angeboten. Zu klein sollten die Sprösslinge aber auch nicht sein, Du willst ja keinen Horror-Flashback beim nächsten Kindergartenfest riskieren.

Termin: 3.- 4. September ab 20 Uhr, Samstag Grusel-Labyrinth 15-18 Uhr

Ort: Ditzinger Maislabyrinth, Hülben 1, 71254 Ditzingen

Eintritt: Horror-Labyrinth: 4€, Grusel-Labyrinth: Erwachsene 3€, Kinder bis 12 Jahren 2€

Offizielle Website


Vorheriger ArtikelGermany´s next Todmodel: Großes Horrorcasting für Halloween-Event
Nächster ArtikelZombies zu verschenken: Gewinne Freikarten für „Rammbock“!

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.