Zombies zu verschenken: Gewinne Freikarten für „Rammbock“!

0

Er ist nicht der erste deutsche Zombiefilm, aber der bisher populärste. Schon seit vielen Monaten raunt man hinter vorgehaltener Hand von dem kleinen, feinen Horrorfilm namens „Rammbock“, der in Berlin spielt und unglaublicherweise vom ZDF produziert ist. Anlässlich des Kinostarts am 9. September verlost der Kürbiskönig 5 x 2 Freikarten!

Der Österreicher Michrammbock1ael hat ein Problem: Er kann seine Ex-Freundin Gabi einfach nicht vergessen. Also fährt er kurzerhand nach Berlin, um es noch einmal bei ihr zu versuchen. Doch Michael hat noch ein weiteres Problem. Ein schrecklicher Virus vermehrt sich im Norden Europas in rasantem Tempo – die daran Erkrankten werden zu wütenden Bestien. In Gabis Wohnung angekommen, trifft Michael nur auf einen aufgebrachten Handwerker, der sich am Heizungsrohr zu schaffen macht. Typisch Berlin, wo man schon fürs Busfahren einen Unterleibschutz braucht. Doch der Monteur ist ein kleines bisschen wütender als üblich und will Michael fressen. Nur knapp entkommt der Protagonist dem tödliche Angriff. Als Michael im Hausflur dem 15jährigen Harper begegnet, stürmen die Infizierten auch schon den Hof. Nun müssen die beiden sich und andere vor den tobenden Zombies im Kreuzberger Hinterhaus beschützen.

Die beiden Absolventen der Hamburg Media School Marvin Kren (Regie) und Benjamin Hessler (Buch) inszenieren ihren kleinen Reißer im Rahmen der ZDF-Reihe „Das kleine Fernsehspiel“. Doch wer fürchtet, die Produktion von so einem verstaubten Sender könnte zu einem jugendfreien Kasperletheater geraten, irrt glücklicherweise. Die 200.000 Euro-Produktion ist erstaunlich schmutzig und blutig. Um den Großteil des Budgets für die Effekte verwenden zu können, strich man den Film auf knackige 65 Minuten zusammen. Aus diesem Grund kommt der Film mit einem Vorfilm in die Kinos, die sogenannte „Zombiekurzfilmrolle„, die aus Einsendungen eines Zuschauer-Wettbewerbs besteht. Weil man den Film auf diese Weise in 13 preisgünstigen Drehtagen verwirklichen konnte, haben die Macher das gesparte Geld in aufwändige Masken und großartige Settings investieren können. So hebt sich das Ergebnis ganz klar von üblichen deutschen Zombie-Trash-Produktionen wie „Zombie 90“ oder „Zombie – The Resurrection“ ab. Aus diesem Grund gewann „Rammbock“ sogar ein paar beachtliche Preise, wie den „new berlin film award 2010“ als bester Spielfilm und den Publikumspreis beim „Max Ophüls Festival 2010“.

ommarammbock_title


Und um Preise geht’s jetzt auch. Der Kürbiskönig verlost 5 x 2 Freikarten zum Filmstart am 9. September! Dafür brauchst Du nur folgende Frage zu beantworten:

Wie hieß eine deutsche Zombie-Komödie von 2004?


1) Mario Barth – Der Untotenfilm
2) Unterm Grabtuch wird gejodelt
3) Die Nacht der lebenden Loser
4) Keinohrzombie

Schick uns bis zum 14. September 2010 Deine Lösung als Kommentar, indem Du sie unten in das Textfeld schreibst! WICHTIG: Schreib Deine E-Mail-Adresse und Deinen vollständigen Namen nebst Adresse mit dazu! Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!

Trailer

Weitere Infos zum Film

Rechtliches: Eine Barauszahlung und/oder ein Umtausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Alle eingehenden Daten werden ausschließlich für die Verwendung in Zusammenhang mit unserer Verlosung gespeichert und entsprechend den Regelungen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt auf dem Postweg ohne Gewähr. Eine einwandfreie Angabe Eurer Daten ist Voraussetzung für die korrekte Zustellung des Gewinns.

Vorheriger ArtikelEin Schreck im Maisfeld – MaisMaze lehrt Dich das Fürchten
Nächster ArtikelSchizophrenie 2.0: „Jekyll and Hyde“ erscheint als PC-Spiel

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.