Erste Fotos und Story von Romero’s neuem Zombie-Streifen!

0

Bisher ist sehr wenig über den nächsten Zombie-Film von George A. Romero bekannt. Etwa, ob der Titel tatsächlich „Island of the Dead“ oder „Survival of the Dead“ heißen wird, ist nach wie vor Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Nun gibt es immerhin erste Bilder und den Plot des Streifens.

Die „USA Today“ veröffentlichte die relativ unspektakuläre Aufnahme einer weiblichen Untoten. Augenzeugen berichten, dass Romero’s jüngster Streich in weiten Teilen des Sets in Ancaster (einem ländlichen Außengebiet von Hamilton in Ontario) wie ein Western wirkt. Mit wilden Pferden, Winchester-Gewehren und allem, was dazu gehört.

„Port Dover Zombie“ sind noch ein paar eigene Shots direkt am Filmset gelungen, welches sich in Port Dover (ebenfalls nahe Ontario in Kanada) befand. Interessant ist der Name „Amherst Islander – Slaughter Beach Ferry“, einer Fähre, die Teil des Sets war. Die Fähre diente bestimmt nicht nur der Filmcrew.

Endlich wurde auch der wesentliche Handlungsstrang bekannt. Auf einer kleinen Insel vor der Küste Kanadas (dank des Fähren-Fotos liegt die Vermutung nahe, dass es sich um Amherst Island handelt) bricht die Seuche aus. Die Untoten attackieren die Menschen. Doch die Inselbewohner können sich nicht überwinden ihre untoten Verwandten und Geliebten in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Zu groß ist die Hemmung, die besten Freunde und nächsten Verwandten endgültig zu töten.
Einer der Insulaner entschließt sich jedoch, alle Zombies aus dem Weg zu räumen, um der Gefahr einer weiteren Ausbreitung entgegenzuwirken. Er wird jedoch von den gutherzigen Zombiefreunden verbannt und verlässt die Insel.

Voller Rachegefühle auf dem Festland angekommen, muss er gleich wieder seiner „Lieblingsbeschäftigung“ nachgehen, denn dort sind die Untoten bereits in der Überzahl. Er trifft auf eine kleine Gruppe Überlebender, die irgendwo in Abgeschiedenheit und Sicherheit ein neues Leben beginnen wollen. Sie schaffen es nur um Haaresbreite auf die Fähre, mit der sie auf die abgelegene Insel zurückkehren. Vor Ort stellen sie fest, dass die toleranten Bewohner ihre „ehemals Liebsten, heute Untoten“ in ihren Häusern angekettet haben, um „normal“ weiterzuleben. Das hat schlimme Konsequenzen.

Wir dürfen also gespannt sein, der Film soll 2009 in die Kinos kommen.

Vorheriger ArtikelDie Vampire tanzen wieder! Ab 7. November in Oberhausen!
Nächster ArtikelNeue alte „Gespenster Geschichten“!

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.