Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Neuigkeiten > Trepalium – Düstere Sci-Fi-Serie über eine nahe Zukunft?

Trepalium – Düstere Sci-Fi-Serie über eine nahe Zukunft?

Gewinnt DVDs und Blu-rays der spannenden und beklemmenden Zukunftsvision

 Trepalium PosterArbeit ist das höchste Gut. So wird es einem suggeriert. Denn wer nicht arbeitet, hat keinen Wert für die Gesellschaft. Ist unnütz. Kann noch nicht mal für seinen eigenen Lebensunterhalt sorgen und muss von den Arbeitenden durchgefüttert werden. In einer namenlosen Stadt in einer unbekannten Zukunft beschloss man daraus Konsequenzen zu ziehen. Die Arbeitslosenquote war auf 80% gestiegen. Wenn schon nicht alle gut leben konnten, sollten es wenigstens die 20% der aktiven Bevölkerung tun. Also bauten sie eine riesige Mauer um die Wohlstandsbezirke und sperrten die restlichen 80% der Bevölkerung aus. Diese lebten fortan von Zuteilungen und träumten davon in den Süden zu fliehen.

Das ist die Ausgangssituation der sechsteiligen belgischen (!) Miniserie “Trepalium“. In einer eleganten düsteren Dystopie wird filmisch ein Gedankenexperiment durchgespielt, wie es aussehen könnte, wenn man Menschen ganz konsequent in nützlich und unnütz einteilt.

Furcht und Misstrauen regiert die Wohlstandsstadt

Die Handlung von “Trepalium“ setzt ein als die Regierung beschließt 10.000 Inaktiven die Möglichkeit zu geben in der Stadt zu arbeiten. Offiziell als Zeichen der Aussöhnung. Tatsächlich um Gelder von der Weltbank bewilligt zu bekommen. Den Inaktiven ist das egal. Ihnen bietet sich die einmalige Chance dem Elend zu entfliehen. Doch viele der Aktiven sind nicht sehr erfreut über die Zuteilung eines sogenannten Solidarischen, für den sie keine Verwendung haben. Sie misstrauen ihnen zutiefst. Nehmen sie ihnen womöglich die Arbeit weg? Nichts wiegt in der Stadt schwerer als die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes. Denn der ist gleichbedeutend mit der Abschiebung in die Außen-Zone. Und so wird mit allen Mitteln der soziale Ellenbogen-Kampf geführt. Ohne Gnade. Jeder Fehltritt kann das Aus bedeuten. Aber der Zuteilung eines Solidarischen darf man auch nicht widersprechen. Und so sitzen die meisten der Austauscharbeiter den ganzen Tag untätig in der Ecke. Einige sogar an Stühlen angekettet. Damit sie nichts stehlen. Sicher ist sicher. Bald kommt es zu ersten Zwischenfällen, welche die Regierung zu vertuschen versucht, um das Programm nicht zu gefährden.

Trepalium Still 3

Trepalium Still 3Trepalium Still 9

Frauentausch um die Karriere zu retten

Im Mittelpunkt der Serie steht der Angestellte Ruben, der sich auf den Posten seines soeben verstorbenen Vorgesetzten bewerben will. Grundvoraussetzung dafür ist jedoch eine perfekte Familie. Nicht nur, dass seine Tochter stumm ist. Seine Frau hat dummerweise auch noch eine Affäre mit einem der Geheimagenten der Rebellenorganisation aus der Zone und verschwindet an dem Tag, als Ruben einen wichtigen Firmenempfang hat. Kurzentschlossen schminkt er seine zugeteilte Solidarische um und gibt sie als seine Frau aus. Doch damit fangen die Probleme erst an. Denn die Rebellen sind noch lange nicht am Ziel und nehmen Kontakt zu ihr auf. Am Ende wird die Stadt brennen.

Eleganter Metro-Futurismus

“Trepalium“ ist einer Serie des belgischen Regisseurs Vincent Lannoo, der vor allem für seine sehr amüsante Pseudo-Dokumentation “Vampire“ bekannt ist. “Trepalium“ ist jedoch alles andere als lustig. Hier will Lannoo die Abgründe der Arbeitswelt und die Auswüchse des Neoliberalismus in Reinform thematisieren. Optisch ist die Serie vor allem für Freunde eines stylischen Retro-Futurismus interessant. Als hätte man in den fünfziger Jahren das Art Deco neu entdeckt und dafür den technischen Fortschritt auf das Notwendigste beschränkt. Das wirkt oft seltsam fremd und als Betrachter weiß man gar nicht, in welchem Teil der Stadt man lieber nicht wohnen würde.

Trepalium Still 4

An die großen Vorbilder “Brazil“, “1984“ oder Metropolis kommt Vincent Lanno zwar nicht ganz heran. Dafür fehlt ihm dann doch etwas die visionäre und inhaltliche Kraft. Insgesamt ist “Trepalium“ jedoch eine beklemmende dystopische Science-Fiction-Serie mit unterkühltem eleganten Style, welche einige wichtige Frage der heutigen Zeit bearbeitet und manchmal nur erschreckend wenige Schritte von der Gegenwart entfernt zu sein scheint.

“Trepalium” lief Anfang des Jahres auf Arte und ist nun auf DVD und Blu-ray erhältlich



Trailer



Verlosung

Unter allen Aktiven und Inaktiven verlosen wir 2 DVDs und 2 Blu-rays von “Trepalium“. Diese enthalten jeweils die komplette sechsteilige Mini-Serie. Um an der Verlosung teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage:

“Trepalium“ Regisseur Vincent Lannoo drehte 2010 eine Pseudo-Dokumentation über eine Vampirfamilie. Vier Jahre erschien ein neuseeländischer Film mit einem ganz ähnlichem Konzept über eine Vampir-WG. Wie hieß dieser Film?


Trepalium DVD Blu-ray Verlosung

Deine Antwort schickst Du uns bitte bis zum 17. August 2016 als Kommentar, indem Du sie unten in das Textfeld schreibst! Schreibe unbedingt Deine E-Mail-Adresse, Deine Anschrift, Deinen vollständigen Namen sowie, ob du DVD oder Blu-ray bevorzugst mit dazu! Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!

Rechtliches: Eine Barauszahlung und/oder ein Umtausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Alle eingehenden Daten werden ausschließlich für die Verwendung in Zusammenhang mit unserer Verlosung gespeichert und entsprechend den Regelungen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt auf dem Postweg ohne Gewähr. Eine einwandfreie Angabe Deiner Daten ist Voraussetzung für die korrekte Zustellung des Gewinns.

still-8



 

Tags: , , , ,

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar