Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Halloween zelebrieren > Halloween Rezepte > Halloween Rezept Eiskaltes Händchen

Halloween Rezept Eiskaltes Händchen

untitled-412


Die meisten Party-Getränke genießt man gerne schön kalt – und was eignet sich besser für Halloween, als seine Bowle mit der eiskalten Hand des Todes zu kühlen? Dieses Halloween Rezept ist wirklich ganz einfach, muss aber mindestens einen Tag vor Deiner Party realisiert werden.




Zutatenliste


- einen Latex-Handschuh für je ein „Eiskaltes Händchen“
- Traubensaft oder andere rote Getränke

Latex-Handschuhe erhältst Du in der Apotheke oder in Drogerie-Märkten. Da sie meistens gepudert sind, empfehlen wir Dir, sie vor der Befüllung gründlich auszuwaschen.




Zubereitung


Mach’s wie unsere perfekte Hausfrau und nimm nun den Latex-Handschuh. Fülle eine Kanne mit dem roten Getränk Deiner Wahl! Wir empfehlen Dir eher eine Kanne, als eine Flasche oder ein Tetra Pak, zu verwenden. Es lässt sich daraus einfach viel besser gießen. Denke daran, dass Du keine stark alkoholischen, hochprozentigen Drinks nimmst – die gefrieren wegen ihres hohen Alkohol-Gehalts schlechter.


Gieße die rote Flüssigkeit soweit ein, bis der Daumen sich so füllt wie abgebildet. Es sollte nicht zuviel sein, da die gefrorene Hand sonst total aufgebläht und unecht aussieht.


Den befüllten Handschuh knotest Du nun sehr fest zu – wie einen Luftballon. Platziere den Knoten nicht zu nah an den Fingern, damit sich noch eine ausreichend große Handfläche bzw. ein ordentlicher Handrücken bilden kann.

Schließlich kommt das Ganze in den Gefrierschrank. Und zwar am besten liegend, ohne irgendwo anzuecken oder zu knicken – so entsteht beim Gefrieren ein schönes „Eiskaltes Händchen“!





Brrrrrr!




Text: Gregor Knape

12 Kommentare »

  1. das ist toll

    Comment von susanne — 29. Oktober 2008 @ 16:53

  2. Beim Entfernen des Handschuhs sind bei mir alle Finger abgebrochen.
    Wie habt ihr das gemacht??

    Comment von Babsy — 30. August 2009 @ 12:54

  3. Hallo Babsy! Ja, das ist mitunter ein wenig knifflig. Ein abgebrochener Finger mag ja noch angehen, aber wenn alle wegbrechen, erkennt man ja keine Hand mehr. Wichtig ist vor allem, dass die Finger komplett gefroren sind. Ansonsten werde ich nochmal unsere verrückte Hausfrau fragen. Gruss, dein Kürbiskönig.

    Comment von Der Kürbiskönig — 1. September 2009 @ 17:58

  4. Hallo Babsy! Also, ich habe mich noch einmal erkundigt. Der Trick besteht darin, die Handschuhe nicht abzuziehen, sondern sie aufzuschneiden und dann das frostige Händchen herauszulösen. So brechen die Finger nicht ab. Gruss, dein Kürbiskönig.

    Comment von Der Kürbiskönig — 8. September 2009 @ 16:57

  5. ein gruuuseliges haalooooo!
    ich finde eure seite echt super !
    mit sehr viel liebe gemacht :D
    macht weiter so ;P
    tschüssikowskii
    (ich versuche mich dieses halloween gerne einmal an dem eiskalten händchen )
    danke !

    Comment von Fräulein Schauer — 24. Oktober 2010 @ 14:56

  6. Echt Mega super!!!!

    Comment von Lili — 30. Oktober 2011 @ 19:12

  7. Cool!
    Werd ich meiner Freundin sehrwieren

    Comment von Horror — 30. Oktober 2011 @ 20:37

  8. Kann man den Handschuh auch mit Wackelpudding füllen? Dann sieht es am ende des Abends immer noch schön glibberig aus ;-)

    Comment von Jens — 24. Oktober 2012 @ 15:49

  9. Hallo Jens! Na sicher! Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 24. Oktober 2012 @ 16:42

  10. ich hab an meinem 10. geburtstag vor 7 jahren ne gruselparty gefeiert, da haben wir dann grüne götterspeise genommen und den “stumpf” und abgebrochene finger mit erdbeersoße dekoriert. kann man auch die bowle dann weg lassen und die hand so essen ^^
    Greets,
    ~Lilli

    Comment von Lilli — 2. Oktober 2013 @ 21:13

  11. […] Hirn, Herz oder Gliedmaßen aus Pudding, Getränke aus dem Reagenzglas oder unsere Augenbowle mit Eis-Hand. Du kannst auch bei alkoholfreien Getränkeflaschen wie Cola oder Limonade das Etikett entfernen, […]

    Pingback von Totenschein-Party – Halloween.de – Das Halloween & Horror Magazin – Halloween.de — 30. Oktober 2014 @ 12:34

  12. ich finde es sehr cool probiere es auch vielleicht selber aus

    DANKE \_(^_^)_/

    Comment von Der Tod — 31. Oktober 2017 @ 10:34

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar