Baltimore – der einbeinige Vampirjäger

0

Von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola

Der erste Weltkrieg ist vorbei. Niemand hat gewonnen. Die Soldaten verlassen einfach die Schlachtfelder und gehen nach Hause, um bei ihren Familien zu sein. Denn die Pest wütet in Europa. Und mit ihr ist noch etwas anderes zurückgekommen. Etwas düsteres Dunkles, welches das Blut der Menschen trinkt und neue Monster gebiert.

baltimore-1-e06761f8

Auf der Jagd nach dem einäugigen Vampir

Das musste auch Lord Baltimore erfahren. Als er einbeinig aus dem Krieg zurückkehrt, ist nur noch seine schöne Frau am Leben. In der Nacht seiner Ankunft wird auch sie das Opfer des einäugigen Vampirs Haigus, dem Baltimore auf dem Schlachtfeld ein Auge ausstach und der nun schreckliche Rache an seinem Peiniger nimmt. Fortan kennt Baltimores Leben nur noch einen Sinn: Rache! Und er zieht durch die Welt auf der Suche nach dem einäugigen Vampir, währenddessen sich die Welt in einen monströsen Albtraum verwandelt. Für jedes erlegte Monster schlägt sich Baltimore einen Nagel ins Holzbein.

Mit einer Harpune auf Rachefeldzug

Der ruhelose Lord Baltimore, welcher einbeinig und mit einer riesigen Harpune bewaffnet durch das Land zieht, entstammt der Fantasie von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola. Nachdem er sein Hellboy-Universum zu einem apokalyptischen, etwas aufgeblasenen Storyknäuel geformt hat, besinnt er sich mit Baltimore auf seine alten Stärken: Ein gebrochener Held zieht durch das Land und tötet Monster. Nur das die Welt Baltimores wesentlich düsterer und verzweifelter ist. So hört man ihn auch nie lockere Sprüche klopfen, nicht mal, wenn er seine Harpune durch das Herz einer riesigen Hexe treibt.

Baltimore ist ein schweigsamer Held. Er fühlt sich schuldig, das Elend der Welt mit verursacht zu haben. Denn erst mit dem Schmerz im Auge erwachte der Vampir nach jahrelangem Schlaf und degeneriertem Leben auf den Schlachtfeldern des 1.Weltkrieges zu neuem Bewusstsein. Die Pest kam mit ihm. Derart belastet konzentriert sich Baltimore nahezu manisch auf seine Rache. Anderen Menschen hilft er, aber fast etwas widerwillig. Alles hält nur auf. Jedes Monster, welches sich ihm in den Weg stellt, verschafft dem Vampir wieder etwas Vorsprung.

baltimore1_leseprobe_07

Die Baltimore Geschichten haben die düstere und bedrückende Frische, welche den Hellboy-Stories im Laufe der immer bombastischer werdenden Hintergrundgeschichte verloren gegangen ist. Hier nun läuft der Erzähler Mignola zu alter Bestform auf und vermischt auf einzigartige Weise Stoffe aus alten Sagen, klassischen Horror, Pulp und Steampunk-Elemente zu einem beeindruckenden, düsteren Genre-Cocktail. Wobei sich vor allem in den Kurzgeschichten Mignolas Kunst für Atmosphäre, Orginalität und Einfühlungsvermögen zeigt.

baltimore1_leseprobe_08

Verfluchte Nonnen und ein Vampir im Panzer

Da versteckt sich ein verhungernder Vampir in einem Panzer, weil kleine fiese Froschwesen mit spitzen Zähnen, sich um ihn herum im Boden verstecken. Und dabei hat er solchen Hunger. Eine Kriegs-Witwe versteckt ihren untoten Vampir-Mann bei sich zu Hause. Bis es nicht mehr geht. In “Das Schauspiel“ inszenieren in einem Theater Untote “Die Maske des roten Todes“ von Edgar Allen Poe. Der Meister selbst kommt auch vor. Als sprechender Kopf im Glas.

baltimore1_leseprobe_09Am beeindruckendsten ist jedoch die lange Geschichte “Die Glocken der Verdammnis“. Ein Kloster voller verfluchter Nonnen, welche unter Schmerzen zu ihrem Gott beten und sich von Baltimore die Kommunion geben lassen, woraufhin sie zu Staub zerfallen. So etwas hat in der Form noch niemand erzählt. Baltimore selbst glaubt schon an lange nichts anderes mehr, als an seine Rache.

Monumentaler Comic-Sammelband

Seinen ersten Auftritt hatte der düstere Rächer in dem Roman Baltimore oder der standhafte Zinnsoldat, welchen Mignola zusammen mit Christopher Golden schrieb. Der Cross-Cult Verlag legt nun alle Comicabenteuer des düsteren Einbeinigen in einem monumentalen Sammelband mit über 550 (!) Seiten vor. Geschrieben wurden die Geschichten erneut in Zusammenarbeit mit Christopher Nolan. Die Zeichnungen übernahm der junge Neuseeländer Ben Stenbeck, der einen exzellenten Job macht, auch wenn ihm manchmal etwas von dem Genie und der Unkonventionalität eines Mignola oder Guy Davis fehlt, was vor allem beim Vergleich der Cover-Illustrationen sichtbar wird. Abgerundet wird dieser wahrhaft mächtige, düstere Comicband durch zahlreiche Skizzen, ein Interview mit Zeichner Ben Stenbeck sowie viele Pin-ups und Titel-Illustrationen. Das Buch erscheint in einer Auflage von nur 1222 Exemplaren.

Und eines dieser Bücher kannst Du nun gewinnen!

hw-inline-lang-vampire



Baltimore Verlosung

Um an der Verlosung von eines von 1222 Exemplaren von Baltimore teilzunehmen, musst Du einfach folgende Frage beantworten:

Baltimore-BuchWelche berühmte Horror-Comicserie, die auch erfolgreich als TV-Serie verfilmt wurde, wird ebenfalls bei Cross-Cult veröffentlicht?

Deine Antwort schickst Du uns bitte bis zum 21. Juli 2015 als Kommentar, indem Du sie unten in das Textfeld schreibst! Schreibe unbedingt Deine E-Mail-Adresse, Deine Anschrift und Deinen vollständigen Namen mit dazu! Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!

Rechtliches: Eine Barauszahlung und/oder ein Umtausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Alle eingehenden Daten werden ausschließlich für die Verwendung in Zusammenhang mit unserer Verlosung gespeichert und entsprechend den Regelungen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt auf dem Postweg ohne Gewähr. Eine einwandfreie Angabe Deiner Daten ist Voraussetzung für die korrekte Zustellung des Gewinns.


Vorheriger ArtikelWarum haben Vampire kein Spiegelbild? Fragen Sie Dr. Kürbis
Nächster ArtikelIt Follows: Sex mit John Carpenter

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.