Halloween im Weißen Haus – Geister und Legenden

0

Seine Kinder besuchen John F. Kennedy am 31.10.1963 im Oval OfficeNirgendwo auf der Welt wird anlässlich von Halloween soviel Aufwand betrieben wie in den USA. Das geht soweit, dass die Festlichkeiten sogar den Sitz des Präsidenten der USA, das Weiße Haus, erreichen! Und dort spukt es sowieso…

Hierzulande sind ordentliche Halloween-Feten zwar noch nicht so verbreitet, dass Frau Merkel im Bundeskanzleramt Kürbisse schnitzen lässt, aber der Halloween-Trend ist unübersehbar! Allein in den letzten Jahren hat sich die Zahl und die Qualität der Halloween-Veranstaltungen deutlich gesteigert. In den Vereinigten Staaten ist der Brauch schon so fest verwurzelt, dass selbst der Ernst des politischen Alltags im Weißen Haus noch genug Raum für Halloween-Feierlichkeiten lässt und einmal im Jahr die obligatorischen Kürbislaternen aufgestellt werden. So taten es bereits die Kennedys, Nixons und Fords in der Vergangenheit und so auch die Obamas in diesem Jahr.

Das Weiße Haus im Jahre 1846

Überhaupt hat das Weiße Haus eine bewegte Geschichte in Bezug auf Geistererscheinungen und paranormale Phänomene. Bereits 1862 hielt Mary Todd Lincoln, die Frau von Abraham Lincoln, nach dem Tod ihres Sohnes William im sogenannten Red Room eine spirituelle Sitzung ab. Den zeitgenössischen Berichten eines Reporters der Boston Gazette zufolge, sollen sich dabei Tische bewegt, ein Porträt von Henry Clay geschaukelt und zwei Kerzenleuchter zweimal bis knapp unter die Zimmerdecke erhoben haben.

Barack Obama im Barack Obama-Kostüm an HalloweenDie damalige First Lady Eleanor Roosevelt berichtete, das ihre Sekretärin den Geist von Abraham Lincoln auf dessen Bett gesehen habe und Harry Truman, von 1945 bis 1953 Präsident der USA, wurde des Nachts von Klopfgeräuschen und Schritten geplagt, deren Herkunft er sich nicht erklären konnte. Später sagte man, dass die schlechte Substanz des alten Bauwerks die Quelle dieser Geräusche gewesen sei. Noch heute kursiert das Gerücht, dass Abigail Adams ihren Wäschekorb durch das Haus trägt und man die Frau, die als erste First Lady im Weißen Haus lebte, anhand des Geruchs von Seife und frischer Wäsche wahrnehmen könne.

Wer weiß, ob irgendwann auch Geister von Michelle und Barack durch das Weiße Haus wandeln? In Sachen gruseliger Verkleidung gibt es bei Barack Obama jedoch noch Nachholbedarf, denn Mr. President hat sich an Halloween nicht verkleidet. Sofern Du Dich kostümiert hast, hast Du folglich selbst den mächtigsten Mann der Welt mit Deiner Verkleidung gruseltechnisch in den Schatten gestellt!

Vorheriger ArtikelDer Kürbiskönig wünscht allen Kreaturen der Dunkelheit „Happy Halloween“!
Nächster ArtikelCold Fear

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.