Käferstündchen – „Infestation“ startet auf DVD

0

Laut Lexikon ist eine „Infestation“ die Besiedelung eines Organismus durch einen Parasiten. Doch zum Glück handelt es sich bei diesem Film nicht um eine Dokumentation über Bandwürmer, sondern um einen albernen B-Movie über Riesenkäfer.

Cooper hat nicht den besposterten Start in den Tag erwischt. Während er am Handy von seinem Vater wegen seiner lockeren Lebensführung ordentlich rund gemacht wird, fährt ihn ein Auto an. Doch damit nicht genug, im Büro angekommen wird der Loser prompt von seiner Chefin gefeuert, was ebenfalls an seinem planlosen Lebensstil liegt. Bevor sich Cooper nun darüber Gedanken machen kann, wie alles so schief laufen konnte, schickt ihn ein ohrenbetäubender Pfiff zuerst einmal ins Land der Träume. Als er wieder zu sich kommt, findet er sich in einem flauschigen kleinen Kokon wieder, der ihn eigentlich als Frühlingsrolle mit Fleischeinlage enden lassen soll. Doch weil Cooper sich bisher nicht an Regeln gehalten hat, möchte er nun auch nicht mehr damit anfangen. Er befreit sich kurzerhand selbst, was die neuen Sicherheitsbeamten – zwei riesige Käfer – aber als groben Verstoß gegen die lautenden Gesetze ansehen. Mittels Regenschirm und Tischrechner entkommt Cooper den Insekten, nur um festzustellen, dass eine wahre Käferplage die Stadt in ein kaltes Buffet verwandelt hat. Zusammen mit ein paar anderen Überlebenden will der Held nun der Käferbrut in den Hintern treten. Wenn da nicht sein Vater wäre, der selbst angesichts dieser Bedrohung noch ordentlich an Cooper rummäkelt…

deckegunsarah


Mit schön antiquierten Effekten und einem Minibudget brennt Regisseur Kyle Rankin ein amüsantes B-Movie Feuerwerk für Trash-Fans ab. Durch die sympathischen und gut aufgelegten Darsteller, allen voran Hauptdarsteller Christopher Marquette als Cooper und Horror-Ikone Ray Wise als dessen Vater, merkt man dem Film einfach an, wie viel Spaß die Crew beim Dreh gehabt haben muss. Es sprüht nur so vor Wortwitz, wenn der verplante Cooper neben dem Überlebenskampf auch noch versucht, die niedliche Sara (Brooke Nevin) für sich zu gewinnen und sich dazu permanent von seinem Vater zutexten lassen muss. Zudem sorgen ein paar Käfer-Mensch Hybriden im weiteren Verlauf des Films für ein paar ziemlich skurrile Szenen. Das Horror-Element hätte vielleicht noch ein bisschen blutiger und bissiger geraten können, aber für einen launigen Filmabend ist dieser Streifen eine wirklich gute Wahl.

Infestation – Nur ein toter Käfer ist ein guter Käfer
FSK: 16
Laufzeit: 92 Minuten
Preis: DVD & Blu-Ray ca. 19 Euro
Erscheinungstermin: 19.11.2010

Trailer


Vorheriger ArtikelSatanische Verse – Wir verlosen drei Mal „Teufelszeug“
Nächster ArtikelFragen Sie Dr. Kürbis! – Teil 20: Geht die Welt am 20.12.2012 unter?

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.