Kostüm-Trends – Teil 3: Heute mit quietscheknallebunten Ganzkörperkostümen

3

Happy Halloween an alle emsigen Untertanen S.M. Curcubitus I. Ich bin es: Der Unsichtbare!

Als Beauftragter für die ehrenamtliche Suche nach angesagten Kostümen und Experte für alle körperbetonenden Ideen zur Aufmotzung des eigenen Outfits bin ich mindestens 365 Tage im Jahr in den Brennpunkten dieser Welt unterwegs, um Trends aufzuspüren. Und da ich mich als komplett Unsichtbarer fast ausschließlich über meine Klamotten und Verkleidungen definiere, weiß ich auch, wovon ich rede, beziehungsweise schreibe.

Es ist wieder kurz vor Halloween und viele Seelen werden sich erneut den Kopf darüber zerbrechen, welches Kostüm die Leute in der Saison 2011 noch staunen lässt. Die alte Zombie-Geister-Frankenstein-DarthVader-Leier reißt schließlich niemanden mehr vom Hocker. Aus diesem Grund folgt nun wieder ein Vorschlag, mit dem Du voll im Trend liegst:


Morphsuits erobern die Welt

 

Was in Japan bereits seit über 100 Jahren bekannt ist, wird bei uns im Westen gerade zum ganz großen Ding in Sachen Verkleidung: Enganliegende, hauchdünne, badeanzugähnliche Ganzkörperkostüme erobern die Welt.

Und wenn ich sage „Ganzkörperkostüm“, dann meine ich auch Ganzkörperkostüm. Die Teile bedecken nämlich wirklich den ganzen Körper von Kopf bis Fuß, inklusive Gesicht.

Statt „Warum sollte ich mir so ein Ding anziehen?“ fragen sich immer mehr Leute beim Anblick der bunten Ganzkörperkondome „Warum eigentlich nicht?“ oder „Wo krieg ich so’n Teil her?“. Ja, die Morphsuits haben es wahrlich heraus aus dem Randbereich der Theater- und Fetischmode hinein in den Mainstream geschafft. Zu Recht.

Spaß & Gute Laune

 

Denn ein Morphsuit, bzw. ein Mensch, der einen Morphsuit trägt, transportiert eine ganz einfache Botschaft: Ich habe Spaß und möchte, dass auch Du Spaß hast. So finden sich Gleichgesinnte rund um den Globus zu Morphsuit-Happenings zusammen, um gemeinsam auf Partys zu gehen, Freizeitparks zu entern oder einfach nur gut gelaunt durch die örtliche Fußgängerzone zu schlendern und ein Bierchen zu zischen – durch den dünnen Stoff kannst Du nämlich sogar trinken.

Der Spaß an der Freude ist es, der ausschlaggebend sein sollte, wenn Du überlegst, Dich in die hautengen Dinger reinzuquetschen. Alle anderen Überlegungen (Ist das überhaupt der richtige Anlass? Sehe ich in dem Teil sexy aus? Was werden wohl die Nachbarn sagen? …) treten dahinter zurück.

Und apropos hauteng: Es ist wirklich nicht nötig, ein Sixpack Dein Eigen zu nennen, wenn Du in einem Morphsuit rumrennen möchtest. Die Teile sind dehnbar genug um auch voluminöseren Damen und Herren ausgezeichnet zu passen. Und wie bereits angesprochen, geht’s vor allem um den Spaß an der Sache und nicht um irgendein Schönheitsideal.

 

Variationsmöglichkeiten en masse

Ob Du einfarbig herumrennst oder bemustert, als Landesflagge verkleidet, den Skelettmann mimst oder den Morphsuit nur als Basis für ein ungleich individuelleres und ausgefalleneres Kostüm benutzt, ist ganz allein Deinem Geschmack und Deiner Kreativität überlassen. Denn selbstverständlich kannst Du Deinen Morphsuit mit allen möglichen Features kombinieren. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt: Perücken, Hosen, Schuhe, Hemden, Masken, Bikinis, Shorts und viele Accessoires mehr laden zur munteren Kombination ein, um ein individuelles Kostümkunstwerk zu erschaffen, das auffällt.

Nur zu menschenscheu solltest Du nicht sein. Denn eines ist sicher wie das Amen in der Kirche: Trägst Du einen Morphsuit, stehst Du im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Glücklicherweise bist Du dann ja halbwegs anonym unterwegs.


So, das war’s erstmal. Dann beim nächsten mal wieder artig reinlesen, wenn ich mit den neuen Trends aus den Untiefen unheimlicher Umkleidekabinen und verwegener Kostüm-Laboratorien rüberkomme. Bis dahin – bin dann mal weg.
Dein Unsichtbarer


3 KOMMENTARE

  1. hallo ich bin sammj und finde den beitrag super blöde.weil das kaum was mit zombies zu tun hat.ich habe ein tipp.ihr könntet mehr über zombie verkleidungen schreiben ich bin wirklich sehr enttäuscht.eine freundin hat euch empfohlen und hat gesagt das ihr wirklich sehr gut seid.und ich habe mir selbst ei bild gemacht und ihr eid super schlecht

    • Liebe Sammj! Wenn Du Zombies so sehr magst, solltest Du lieber die Artikel lesen, die sich mit Zombies beschäftigen. Wozu haben wir denn neulich diese superteure Suchfunktion eingeführt? Deine Freundin scheint da schlauer zu sein. Frag sie doch einfach, wenn Du mal wieder nicht weiter weißt! Dein Kürbiskönig

  2. @Samantha: Also ich finde Maskworld total genial. Ich hatte mir letztes Jahr eine total gruselige Totenkopfmaske bestellt. Dieses Jahr sollte es ein komplett Kostüm sein… da ich mir nicht sicher war, bestellte ich zwei Kootüme (Zombie und Morphsuit). Ich fand den Morphsuit anschließend so genial, dass ich ihn zu Halloween trug und das Zombie Kostüm zurück schickte. Und ich war wirklich das Highlight auf der Party. Man kann ja dazu noch Gruselmasken tragen. Nur das durchgucken ist gewöhnungsbedürftigt, da man manchmal echt nichts erkennen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here