Kurz und schmerzvoll: Werde Horror-Autor!

0

Deine Otograhfhie ist echt gruselig? Deine Satzzeichen, treiben jeden: in den Wahnsinn?/! Deine Formulierungen peinigen wie ein augenbrauenepilierter Dampfschifffahrtskapitän beim transsibirischen Vuvuzela-Gedenkbarbecue? Das macht Dich leider nicht automatisch zu einem guten Horror-Autor. Wenn Du trotzdem denkst, dass du es drauf hast, ist der „Tales-of-the-Infected“-Autoren-Wettbewerb vielleicht was für Dich!

cover_virus_0510VIRUS, das Magazin für Horror, SciFi, Suspense und Mystery, möchte Deine literarischen Absonderungen, um daraus ein Buch zu machen. Schreib eine Kurzgeschichte in den Genres Horror, Fantasy oder Mystery, verzichte dabei aber bitte auf allzu harte Gewalt- und Erotikdarstellungen. Dein letztes Ferienerlebnis fällt damit wohl schon mal flach. Die Geschichte MUSS von Dir stammen und darf bisher nirgendwo anders veröffentlicht worden sein (weder online noch gedruckt). Schreib die Geschichte bitte nicht wie üblich mit Blut auf die Rücken Obdachloser, sondern verwende ausnahmsweise ein Schreibprogramm und speichere das Ganze dann im .doc oder .txt Format ab. Wenn Du nicht weißt wie das geht, frag doch mal die kreuzsympathische Büroklammer rechts unten, die jedes Mal Kerzenerscheint, wenn du eine Taste drückst. Die maximale Gesamtlänge der Geschichte darf 100 Tsd. Zeichen nicht überschreiten, wobei wir inständig hoffen, dass Tsd. für Tausend steht und nicht für Tomatensalatdressing. Verschickt sich so schlecht per E-Mail.

Ein Honorar gibt es in Form von fünf Freiexemplaren des Buches, sofern Deine Geschichte tatsächlich abgedruckt wird. Einsendeschluss ist der 31. August 2010, das Gesamtwerk wird Ende 2010 erscheinen. Solltest Du wirklich eine richtige Kracherstory bis zum Ende des Monats hinbekommen, dann schick das Ganze an virustales@raptor.de.

Nun lasse Deine Synapsen grünlich schimmern und hinterlasse der Nachwelt ein blutiges Stückchen von Dir. Viel Glück wünscht der Kürbiskönig!

Offizielle Website des Wettbewerbs


Vorheriger ArtikelVodou noch was lernen kannst: Große Voodoo-Ausstellung in Berlin
Nächster ArtikelGrauen in einer neuen Dimension: Horror-3D-Tag auf ARTE

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.