Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Empfehlungen > Bücher > Lesetipp: Die verborgene Gesellschaft

Lesetipp: Die verborgene Gesellschaft

Schon eine bekannte österreichische Philosophen-Band wusste: „Das Böse ist immer und überall!“ Das weiß auch der junge Baron Skubanky, als er im Jahre 1856 die schöne Sofie Lovisa Gulhjelm heiratetet. Und so lädt sich das Paar zum Hochzeitsball eine seltsame Mischung aus Gästen und Gestalten ein. Sogar ein halbnackter Fakir soll darunter sein – so munkeln die Leute auf der Straße und starren neugierig zum Fenster des Ballsaals hinauf, wenn sie wie zufällig vorbeiflanieren. Doch alle Gäste dieser aufsehenerregenden Versammlung sind sorgfältig ausgesucht und haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle verfügen über außergewöhnliche magische Begabungen.

Cover-Schloss-HorrorscuIn dieser Nacht gründet der junge Baron Skrubanky mitsamt seiner Gattin Die verborgene Gesellschaft, welche sich fortan dem weltweiten Kampf gegen das Böse verschreibt. Sie existiert noch heute. Ihre Mitglieder tragen so absonderliche Namen wie Ptolemäus Uladsimowitsch Wolzin oder Udnik Thulebjörn. Aber im Gegensatz zu anderen Geheimgesellschaften gelingt es ihr sogar wirklich, geheim zu bleiben. Doch jetzt hat der Autor Uwe Metz bereits 2 Bücher über sie und ihre absonderlichen Mitglieder und Abenteuer geschrieben.

Flüssige Dunkelheit auf Schloss Horroscu

Wobei man sagen muss, dass der oben genannte Ptolemäus Uladsimowitsch Wolzin eher so etwas wie ein Ex-Mitglied der Gesellschaft ist. Momentan hat er den Status des Superschurken inne. Als solcher wird er – verwandelt in ein Leistenkrokodil – im Frankfurter Tiergarten verwahrt. Sein Schatten wird von ihm getrennt in einem Aquarium aufbewahrt. Erst, wenn Tier und Schatten wieder zusammentreffen, nimmt die betroffene Person wieder ihre ursprüngliche Gestalt an. Auf diese Art hält die Verborgene Gesellschaft ihre Gefangenen vor dem Rest der Menschheit versteckt. Allerdings ist auch hier die Vergangenheitsform angebracht. Denn dem Superschurken Wolzin gelang die Flucht, und alle anderen Inhaftierten nahm er gleich mit. Nun sind alle verfügbaren Agenten der Gesellschaft hektisch auf der Suche nach den Entflohenen. Allen voran Gloria von Quast, Ali Ben Rum und Hektor Appolonius Fosch, welche den Schurken in Transsilvanien auf Schloss Horroscu vermuten. Dass sie unterwegs von flüssiger Dunkelheit angegriffen werden, scheint ihnen Recht zu geben. Und dann ist da immer noch diese Fliege …

Ein Besuch im Garten des Schneemenschen

Noch skurriler als der erste Fall ist gar das zweite Abenteuer. In ihm geht es um die besten Taschentücher der Welt, welche leicht nach Pizza riechen. Und um eine geheime Formel, die ein trinkfester, exzentrischer schottischer Adeliger entwickelt hat: Mit ihr könnte man den Schnupfen für immer ausrotten. Der verschlagene Taschentuch-Produzent ist davon natürlich alles andere als begeistert. Eines Nachts verschwindet der erfinderische Schotte, und ein kleiner Junge findet am Morgen am Strand eine Flaschenpost. Kurz darauf ist auch der Junge verschwunden. Pech nur für die Entführer, dass dieser Junge der Neffe von Leutnant Hektor Appolonius Fosch ist. So nimmt sich die Verborgene Gesellschaft des Falles an. Bald finden die Agenten sich im tiefsten Alaska im Tal des Schneemenschen wieder. Dort wohnen die Shabanaq-Indianer.

Cover-im-Garten-des-SchneemenschenDie Liga der außergewöhnlichen Gentlemen trifft auf Terry Pratchett

“Die Verborgene Gesellschaft“-Bücher von Uwe Metz sind abgedrehte Fantasie-Abenteuer-Bücher für Kinder und junggebliebene Erwachsene. Als würde die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen in einem Buch von Terry Pratchett herumlaufen. Auch wenn Uwe Metz den Witz und die Raffinesse der beiden Vorbilder nicht erreicht, unterhalten und amüsieren seine Bücher von der ersten bis zur letzten Seite mit skurrilen Einfällen, witzigen Dialogen und allerlei Situationskomik. Die Story ist gradlinig und spannend erzählt und genau das richtige für ein junges Lesepublikum, um jedes der Bücher an einem Tag zu verschlingen. Einzig und allein die vielen exzentrischen Namen können einen schon mal etwas durcheinanderbringen. Ob es sich dabei um einen Ausgleich für den eher normalen Namen des Autors handelt? Außerdem würde man sich wünschen, dass der Verlag dem geneigten Leser noch ein paar der schönen Illustrationen, welche jeweils das Cover zieren, auch im Inneren spendieren würde.

Ist der Autor ein Agent des Bösen?

Die Frage, ob Uwe Metz es verantworten kann, die Existenz und Arbeitsweise der Verborgenen Gesellschaft der Öffentlichkeit preiszugeben, muss noch beantwortet werden. Schließlich ist diese so bemüht um Geheimhaltung, dass ihre Mitglieder mitunter selbst Schwierigkeiten haben, die geheimen Botschaften aufzuspüren, zu entschlüsseln und anschließend aufpassen müssen, sich nicht den Bart zu verbrennen, wenn die geheime Botschaft in einem Feuerball aufgeht. Möglicherweise ist Metz selbst ein Agent der Gegenseite? Diese Möglichkeit sollte man im Auge behalten.


Weiterführende Links:

Die Bücher auf der Verlagsseite von Stuart & Jacoby

Die Webseite des Autors mit vielen Informationen

PDF Leseprobe von “Schloss Horroscu”

Die Bücher auf Amazon kaufen:
Schloss Horroscu
Im Garten des Schneemenschen


Verlosung

Wer selber mal mit der verborgenen Gesellschaft Schloss Horroscu und das Tal des Schneemenschen besuchen möchten, sollte an unserer Verlosung teilnehmen.

Zu gewinnen gibt es mit freundlicher Unterstützung des Stuart & Jacoby Verlages 5 Buchpakete, welche jeweils beide Bände enthalten. Um an der Verlosung teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage:

Was wäre ein guter Titel für den dritten Band der Verborgenen Gesellschaft?

Verlosung-Die-verborgene-Gesellschaft

Deine Antwort schickst Du uns bitte bis zum  2. April 2015 als Kommentar, indem Du sie unten in das Textfeld schreibst! Schreibe unbedingt Deine E-Mail-Adresse, Deine Anschrift und Deinen vollständigen Namen mit dazu! Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!

Rechtliches: Eine Barauszahlung und/oder ein Umtausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Alle eingehenden Daten werden ausschließlich für die Verwendung in Zusammenhang mit unserer Verlosung gespeichert und entsprechend den Regelungen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt auf dem Postweg ohne Gewähr. Eine einwandfreie Angabe Deiner Daten ist Voraussetzung für die korrekte Zustellung des Gewinns.


Tags: ,

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar