Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Geschichte & Hintergrund > Monster der Welt > Slender-Man – Monster der Welt

Slender-Man – Monster der Welt


Hintergrundgeschichte:

Mit dem Slender-Man (seltener auch “Slenderman”) ist es so eine Sache. Der Mythos von der gesichtslosen, großen und schmalen Gestalt im Anzug, die Kinder entführt, geistert schon seit ein paar Jahren durchs Internet. Gründlich recherchierende Netzbürger fanden schließlich heraus, dass der Ursprung dieser Legende – wie profan! – in einem Photoshop-Wettbewerb namens “Paranormal Pictures” zu finden ist. Bei diesem Contest auf dem Blog “Something Aweful” waren die Teilnehmer 2009 dazu aufgerufen, alte Fotos digital so zu manipulieren, dass sie möglichst gruselig aussahen. Zum Wettbewerb gehörte auch der Aufruf, sich eine Hintergrundgeschichte und “Zeugenaussagen” zu den digital bearbeiteten Bildern auszudenken und das Komplettpaket an möglichst vielen Stellen im Internet zu platzieren, um gezielt einen “Urban Myth” zu erschaffen. Das gelang im Fall von Slender-Man enorm gut: Der Mythos wurde viral und verselbständigte sich.

Der Fall sollte also klar sein: Alles rund um Slenderman – von den “Beweisfotos” über Zeugenaussagen und dem angeblichen Ursprung der Legende im mittelalterlichen Schwarzwald – ist ein Fake. Frei erfunden, um leichtgläubige Teenager zu ängstigen. Die Akte “Slender Man” sollte also getrost geschlossen werden können.

… oder?

Leider nein. Denn der Ursprung der Slender-Man-Legende mag ein Scherz gewesen sein – doch die Bedrohung durch diese düstere Wesenheit ist dennoch real! Das Zauberwort lautet: “Tulpa-Effekt”. Unter einer ”Tulpa” versteht man ursprünglich in der tibetanischen Mythologie einen durch reine Willenskraft wahr gewordenen Gedanken. In der modernen Paranormologie bezeichnet der “Tulpa-Effekt” das Erschaffen eines Phänomens oder Wesens durch die Bündelung psychischer Energien. Oder auf Deutsch: Wenn genug Menschen an eine Sache glauben, kann sie wahr werden! Angst soll angeblich eine besonders gute Energiequelle für “Tulpas” sein … Die Mythen-Faker von “Something Aweful” scheinen durch den viralen Erfolg der Slender Man-Bilder eine Kettenreaktion ausgelöst zu haben, die sich auch im ganz wörtlichen Sinne verselbständigt hat! Die Geister, die ich rief …


Aussehen eines Slender-Man:

Der Slender Man wird meist als beängstigend großer, dünner Mann im schwarzen Anzug beschrieben. Sein Gesicht ist völlig konturlos: Er verfügt weder über Gesichtszüge wie Augen, Nase und Falten, noch über Haare oder Ohren. Seine Haut ist unnatürlich blass. Bei Bedarf kann er seine sowieso schon langen Arme beliebig verlängern und sich Tentakel aus Armen und Rücken wachsen lassen. Auch seine Größe scheint veränderlich zu sein: Sie variiert zwischen 2 und 5 Metern. Durch seine lange, vielgliedrige und dünne Gestalt kann er sich besonders gut im Geäst nächtlicher Wälder verbergen.


Heimat:

Die ursprüngliche Fake-Legende behauptete, dass der Slender-Man aus dem Schwarzwald stamme, wo er schon im Mittelalter unter dem Namen “Großmann” bekannt gewesen sein soll. Diese Information ist Teil der gezielten Legendenbildung und damit frei erfunden. Die wahre “Geburt” dieses (Un-)Wesens wird vermutlich irgendwann im Jahr 2011 oder 2012 stattgefunden haben – so lange brauchte der Mythos, um in vollem Umfang viral zu werden. Spätestens im Juni 2012 waren genug “Gläubige” beisammen, um die kritische Masse für den Tulpa-Effekt zu erreichen …

Deshalb hat der Slender Man keine “Heimat” im eigentlichen Sinne. Er kann überall dort auftauchen, wo Menschen an ihn glauben – und das ist vermutlich besonders dort der Fall, wo es viele Internetanschlüsse gibt. Besonders gerne hält er sich in Wäldern auf, er wurde aber auch schon in dicht besiedelten Städten und kargen Wüsten gesichtet. Die meisten Erscheinungen aber scheint es in Nordamerika, Mitteleuropa und Japan zu geben. Vielleicht, weil die Menschen hier besonders viel Zeit im Netz verbringen und gerne an urbane Mythen glauben?

 


Opfer:

In der ursprünglichen Legende hatte es der Slender-Man ausschließlich auf Kinder abgesehen, die er – alleine oder in Gruppen – an abgelegene Orte lockte und dann entführte. Mittlerweile scheint er aber auch Geschmack am Terrorisieren und Entführen von Jugendlichen und Erwachsenen gefunden zu haben. Warum genau sich Slender-Man für ein bestimmtes Opfer entscheidet, ist völlig unklar – ebenso, was mit den Opfern passiert. Eine Theorie besagt, dass er seine Beute in eine Paralleldimension verschleppt – Beweise dafür gibt es bisher keine. Kinder träumen häufig in den Tagen und Wochen vor ihrer Entführung vom Slender-Man – oft zeichnen sie ihn in dieser Phase auch.

Während Slender-Man seine minderjährigen Opfer komplett zufällig auszuwählen scheint, gibt es bei den Erwachsenen ein Muster. Besonders häufig stellt er Menschen nach, in deren Leben sich kürzlich eine Tragödie abgespielt hat – Unglück, Trauer und Angst ziehen ihn an wie frisches Blut einen Hai. Zudem sucht der Slender-Man besonders häufig Menschen heim, die Nachforschungen über ihn anstellen – zum Beispiel Polizisten, Detektive, Eltern und Journalisten, die in den vielen Vermisstenfällen ermitteln, für die er verantwortlich ist. Und ganz besonders fühlt sich Slender-Man zu Menschen hingezogen, die Angst vor ihm haben …


Taktik des Slender-Man:

Auch hier muss zwischen Kindern und Erwachsenen als Opfer unterschieden werden. Kinder werden vom Slender Man mit hypnotischen Tentakelbewegungen in Trance versetzt – und kommen widerstandslos mit ihm mit.

Bei Erwachsenen hingegen ist die Heimsuchung durch den Slender Man ein Prozess, der sich über Jahre hinziehen kann. In dieser Zeit verfolgt und quält der Slender Man sein Opfer durch Psycho-Terror: Er zeigt sich immer wieder – weit weg, im Dickicht, am Rande von Lichtkegeln, als huschender Schemen in der Dämmerung … Entdeckt Ihr ihn auf dem Foto rechts?

Nie kann das Opfer sich wirklich sicher sein, was es gesehen hat, doch die Häufigkeit solcher Begebenheiten lässt die Betroffenen langsam in einen Zustand der Angst und Paranoia abgleiten. Und je mehr sich die Opfer fürchten, desto häufiger zeigt sich der Slender Man ihnen – und jedes Mal ist er ihnen ein kleines Stück näher. Bis zu dem Tag, an dem er seine Arme und Tentakel ausstreckt – und die Opfer auf Nimmerwiedersehen verschwinden …

Häufig leiden die Opfer währen der “Annäherungsphase” unter der sogenannten “Slendersickness”. Die Symptome sind Husten, Magen- und Darm-Beschwerden und Nasenbluten. Zudem haben sie meistens mit Gedächtnisverlust, Schlaflosigkeit, Paranoia und Halluzinationen zu kämpfen. Oft beginnen Betroffene, unaufhörlich Bilder vom Slender Man und seinem Zeichen – einem Kreis mit einem “X” darin –  zu kritzeln und unverständliche Dinge zu murmeln. Der Grund für diese “Slendersickness” wird in der sogenannten “Sigma-Strahlung” vermutet, die vom Slender Man ausgeht. Über kurz oder lang zerstört die Kombination aus Angst, Krankheit und Paranoia das Leben aller Opfer – sie verlieren ihre Jobs und ihre Freunde und fallen in ein tiefes Loch aus Verfolgungswahn, Panik und Verzweiflung. Dies ist genau der Zeitpunkt, an dem sie “reif” sind: Endlich kommt der Slender Man und schließt sie in seine hypnotischen Tentakel.

 


Abwehr:

Wenn es der Slender Man einmal auf Dich abgesehen hat, sieht es schlecht für Dich aus. Die einzige Strategie, mit der man ihm – zumindest für eine Weile – entkommen kann, macht sich einen Nebeneffekt der von ihm ausgehenden “Sigma-Strahlung” zunutze: Moderne digitale Geräte wie Kameras, Computer und Mobiltelefone fangen an zu flackern oder zu rauschen, wenn der Slender Man in der Nähe ist. Wer also das Gefühl hat, von ihm verfolgt zu werden, kann zum Beispiel sein Telefon wie eine Art Geigerzähler verwenden, um dem Unhold aus dem Weg zu gehen.

Ansonsten heißt die Devise: Wissen ist Gefahr! Je mehr Du über den Slender Man weißt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Dich heimsucht. Also vergiss am besten ganz schnell wieder, was Du hier gelesen hast! Suche nicht nach Bildern von ihm. Rede nicht von ihm. Denke am besten gar nicht an ihn. Und vor allem: Wenn Du das nächste Mal alleine im Dunkeln unterwegs bist - fürchte Dich auf keinen Fall! Sonst könnte er Deine Witterung aufnehmen …


Schrecklevel: 11 von 13

Er kann überall lauern. Er kennt keine Gnade und weidet sich an Angst und Leid. Er treibt Dich in den Wahnsinn. Und wo Du landest, wenn er Dich erstmal in seinen Tentakeln hat, weiß keiner genau … Der Slender Man ist schon ein ganz schön unangenehmer Zeitgenosse, dem man definitiv NICHT nachts allein im Wald begegnen möchte. Dann doch lieber was Handfestes wie Zombies, Werwölfe oder Riesenspinnen – da weiß man wenigstens genau, woran man ist!


 

45 Kommentare »

  1. Wenn man ihn nur durch Gedanken erschuf, kann man dann nicht auch durch Gedanken ein zweites Wesen erschaffen, welches ihm dann den A**** aufreißt? Sozusagen, seinen “natürlichen” Feind. (Slander Woman) XD

    Comment von Heiko — 6. April 2013 @ 15:18

  2. Lieber Heiko, natürlich hast Du im Prinzip Recht! Das Problem an dem Plan, einen Gegenspieler zum Slender Man zu erschaffen, ist aber folgendes: Es ist viel, viel schwieriger, absichtlich eine Tulpa “herbeizuglauben”, als dies versehentlich durch Angst und Gerüchte zu bewirken. Für das bewusste und zielgerichtete Kreieren von Tulpas braucht man jahrzehntelanges Training, und nur einige wenige tibetanische Mönche beherrschen diese Technik überhaupt noch. Dein Plan ist also nicht falsch, aber sehr, sehr schwierig umzusetzen!
    Schaurige Grüße, Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 8. April 2013 @ 11:34

  3. Habt ihr schon mal “Skulduggery Pleasant-Band 3: The Faceless Ones” gelesen? Wer das gemacht hat, wird feststellen, dass die dunkelen Götter von Derek Landy Slenderman extrem, wirklich EXTREM ähnlich sehen?

    Comment von Das Mädel im Sarg — 15. Juni 2013 @ 21:32

  4. Liebes Mädel im Sarg, da kannst Du mal sehen, wie tief der Slenderman schon in unsere Kultur eingedrungen ist! Das ist seine Art, immer mächtiger zu werden – denn auf diese Weise erfahren mehr und mehr Menschen von ihm und beginnen möglicherweise, ihn zu fürchten! Und am Ende bekommt er mehr Macht und weitere Opfer … Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 17. Juni 2013 @ 16:47

  5. Mensch ist das grusilig:-(

    Macht mal bitte was über Herobrine(Minecraft)
    Er soll angeblich im Nebel in mInecraft auftauen und spielt man Schallplatte 11 in Minecraft oft genung ab kommt Herobrine UND…TOT!!!!!!

    DANKE:-)
    LG Tom

    Comment von Tom — 29. Juni 2013 @ 11:24

  6. Wie kann man den “Slenderman” besiegen?
    Z.b.: mit einer waffe oder so…
    Aber gibt es ihn wirklich wirklich wirklich wirklich wirklich in der welt??? Hab irgend wie einen mann mit tentakeln geträumt, oder so aber ich weiß net ob ich das wirklich geträumt habe… :D :C

    Comment von Jeonghoon mag Horror :D — 29. Juni 2013 @ 17:47

  7. Weiß nicht wieso aber ich träume voll oft von dem Slenderman wird der mich jz auch verfolgen oder was wenn es ihn gibt bekomm ich schon angst :-)

    Comment von ero — 29. August 2013 @ 18:43

  8. Falls er kommt, dann gib uns bescheid, dann haben wir den Beweiß ;)
    Und naja, dann gibts ja genügend Einrichtungen an die wir uns wenden können.
    Men in Black ; Sam und Dean Winchester ; R.I.P.D. ; oder wir bitten unseren Kürbiskönig seinen Kollegen zurückzupfeifen :)

    Comment von Heiko — 6. September 2013 @ 19:21

  9. der slenderman ist eh nit real kann sein aber er lebt nicht in europa!auf keinen fall.die jungs habe ja slender the arrival gezockt richtig die haben gesagtes spielt in japan

    Comment von slendi3000 — 26. September 2013 @ 19:48

  10. und wenn mann in ein wald geht und eine seite findet heißt das wenn man ihn kennt rennt man ja weg

    das ist voll übel

    Comment von slendi3000 — 26. September 2013 @ 19:50

  11. Lieber Kürbiskönig,
    es gibt da eine Frage, die mich da schon eine geraume Zeit beschäftigt…
    Was tut der Slenderman, wenn er ein Opfer gefunden hat? Ich meine damit, dass er sie ja schlecht auffressen kann, so ganz ohne Gesicht?
    Weißt du da etwas darüber?
    Liebe Grüße, Draculas Liebchen

    Comment von Draculas Liebchen — 26. Oktober 2013 @ 12:12

  12. Hallo Draculas Liebchen,

    damit sprichst Du das größte Mysterium um Slender Man an. Niemand, wirklich niemand weiß, was mit den Opfern passiert, wenn Slender Man sie am Ende seines Terrors “erntet” und sie mit in seine eigene Dimension nimmt – denn niemand ist je von dort zurückgekehrt. Ob die Opfer dort in aller Ewigkeit von ihm gequält werden oder ob sie den Tod finden – hoffentlich wirst Du es nie herausfinden!

    Dein Kürbiskönig

    P.S.: Grüß Dracula mal von mir, wenn Du ihn triffst!

    Comment von Der Kürbiskönig — 28. Oktober 2013 @ 12:08

  13. Lieber Kürbiskönig,ich informiere mich viel über Slenderman weil ich ihn mag aber im nächsten Sinne habe ich viel Angst vor ihm ich sehe mir den Mythos bei you-tube an und lese das hier und schaue mir auf google bilder Bilder von ihm an ich habe Angst das er mich auch holt hab aber noch nie von ihm geträumt und ihn noch nie gesehen.Im meinem Leben äuft es aber auch gut holt er mich trozdem oder was meint ihr ob er mich holt der nicht?

    Comment von Slenderfan — 29. Oktober 2013 @ 12:31

  14. Ich war erst suf einer nachtwanderung
    Und habe in der nähe etwas in der nähe gesehn das erschreckend nach Slenderman in der sechs extra arme form aussah . HILFE!

    Comment von slenders onkel — 2. November 2013 @ 11:46

  15. Hallo zusammn
    ich find den Mythos um den Slenderman sehr faszinierend, besonders wie aus einer kleinen Idee so ein Wirbel entstehen kann. Allerdings kann ich mich nicht mit dem “Tulpa-Effekt” anfreunden. Die rechnung geht nicht auf, denn könnte man wirklich durch feste Überzeugung an etwas, ein fantasiewesen zur Physischen form verhelfen, dan würde es auf dieser Welt von Geistern, Bigfoots, Yetis, UFOS und Aliens, Sasquashs, Mothmans, Vampire, Werwölfe, Engel und Göttern nur so wimmeln. Und was ist mit Superman, Spiderman, Batman? Ich könnte mir gut vorstellen mit all den kindern und auch erwachsenen denen diese Helden so gefallen und fest daran glauben es gibt sie irgendwo, müsste man denen doch auch bereits mal begegnet sein.

    Meiner Meinung nach haben die Leute die damals den Slenderman erfanden für diesen Wettbewerb sehr gute arbeit geleistet, und ein schön schauriges FABEL-Wesen erschaffen. Doch dabei sollte es auch bleiben.

    Grüsse

    Comment von Paranomalo — 12. November 2013 @ 9:53

  16. ich finde ihn nicht helft mir

    Comment von Luser — 20. Dezember 2013 @ 11:37


  17. Lieber Luser,

    da hast Du etwas falsch verstanden. Nicht Du suchst den Slender Man – er findet Dich, wenn er es will. Und mir fällt kein vernünftiger Grund ein, warum Du das wollen solltest … Aber wenn Du unbedingt willst: Die einzige Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Slender Man auf Dich aufmerksam wird, ist, Dich viel mit ihm zu beschäftigen und Nachforschungen über den Verbleib der von ihm entführten Kinder anzustellen. Wovon ich Dir hiermit nochmal in aller Deutlichkeit abraten möchte!

    Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 20. Dezember 2013 @ 13:17

  18. DANKE

    Comment von LUSER — 20. Dezember 2013 @ 13:45

  19. In letzter zeit fühle ich in einen Zustand der Angst,und fühle mich verfolgt und habe unglück

    Comment von valentina — 11. Februar 2014 @ 16:08

  20. Ist er wirklich real ich meine irgendwie würde ich das cool finden O.O obwohls dann eigentlich nicht so cool wäre. Ich kucke FAST jeden Tag im Internet Bilder oder sowas an von ihm ich kanns einfach nicht lassen kein plan warum irgendwas sagt mir na ja ich hab so ein gefühl das er wirklich real ist aber ich weiß nicht was ich denken soll…

    Comment von Königin xD — 12. Februar 2014 @ 21:05

  21. ich lese ich gucke alles von slenderman hilft mir bin erst 9 will noch lange leben

    Comment von slendermax — 26. März 2014 @ 15:44

  22. meint ihr er kommt zu mir oder hab ich nur wan vor stelungen kürbis könig

    Comment von slendermax — 26. März 2014 @ 16:00

  23. nachts habe ich mal eine schwarzen man gesehen meine cousine wurde von einem schwarzen man gejagt l

    Comment von slendermax — 26. März 2014 @ 16:05

  24. slenderman das spiel kam schon 2010 raus!

    Comment von slendermax — 26. März 2014 @ 17:44

  25. Lieber Kürbiskönig ich weiß nich was ich machen soll ich hab von ihn geträumt,gelesen,Bilder angeschaut,darüber geredet,Habe Videos gesehen und habe ANGST HILFE HILFE bitte HILF mir Dein

    Comment von Aram Kokans — 30. März 2014 @ 15:43

  26. Ich habe gelesen, Slendermans Tochter Jenny hat früher mit ihrer Freundin(Ich glaub die hieß Grace oder so) im Wald gespielt. Eines Tages kam Jenny nicht nach Hause. Slenderman suchte nach ihr und fand sie verblutet im Wald. Er weinte Säure, daher verätzte sein Gesicht und Augen und so verschwanden. Im Spiel Slenderman suchen wir nach diesen 8 Seiten, und diese Seiten werden immer wieder anders beschrieben. Einmal sind sie von der Jenny, deshalb wird Slenderman agressiv wenn wir sie wegnehmen und will jeden bestrafen der da in dieses Wald kommt(er denkt der jenige hätte seine Tochter umgebracht).
    Eine andere Gescjichte schreibt was anderes:
    Halt wieder dass da eine Jenny und eine Grace im Wald spielen und da so einihge Lieblingsplätze haben. Das Haus im wald war zu verkaufen, und diese Jenny hat das gekauft, als sie dann dort einzog begegnete sie da diesen Slenderman, dann wollte sie da nicht mehr wohnen. Danach ist Grace da immer hin und sah Slendy nicht. Sie hinterlies Zettel an Jenny, sie sollte eine Terapie machen, ihre Angst überwinden und in Begleitung wieder in ihr Haus gehen, dan würden all ihre Ängste verschwinden und so. Später ist sie Slendy wieder begegnet und hat sich ins Feuer geschmissen und sich selbst umgebracht. Also sind die Zettel mal von Jenny und mal von Grace. Unlogisch aber cooles Spiel. Bring bock. Den Slendy gibt es ja nicht in Wirklichkeit nicht, auch besser so. Aber der Slendy schreibt Geschichte und jeder denkt etwas anderes von ihn. Es gibt auch noch mehr Geschichten. Und ja ich habe auch öfter mal von diesen mysteriösen slendy geträumt. Jeder kann bei dem seine eigen Fantasie freien lauf lassen. in meinen Traum ist er irgentwie zur vernunft gekommen ka wie aber irgentwie . Ok Liebe Grüße Leila

    Comment von leila — 28. April 2014 @ 12:07

  27. Leute das ist alles ein fake ich habe am anfang riesen angst gehabt und mich noch mehr informiert und es ist so er ist durch ein photoshop erfunden worden(mehr infos unter wikipediea oder etwas anderes) also für alle die ihn cool aber auch angst/respekt vor ihn haben da ist die WAHRHEIT!

    Comment von Yu-gi-oh — 16. Mai 2014 @ 17:51

  28. An Alle hier! Was gibt euch das recht über diese Wesen hier zu urteilen? Sie werden als böse Monster dargestellt, aber es sind Lebewesen wie alle anderen auch (wenn es sie gibt)! Das heißt sie haben mit hoher wahrscheinlichkeit Gefühle und Emotionen wie ihr auch! Egal ob es irgendwelche gruseligen Dämonen, Monster, Tiere, Mutantan oder Außeridirdische sind! Es spielt keine Rolle ob diese Wesen nun wirklich existieren oder nicht, oder ob sie uns nur in unseren Träumen verfolgen. Kein Lebewesen ist von Grundauf Böse und das gefährlichste und bösartigste Lebwesen auf der Erde ist immer noch der Mensch! Ich habe Nachts auch seit ich klein bin immer hallozinationen von einem großen schwarzen Mann der vor meinem Bett steht und mich beobachtet. Anfangs hatte ich immer tiereische Angst und habe geschriehen, doch einmal nahm ich den Mut zusammen und tat es nicht. Ich wartete ab und wir schauten uns ein paar Sekunden einfach nur an, bis er sich in einen gräulichen Nebel auflöste. Das hat mich so fasziniert das ich keine Angst mehr vor ihm hatte und mich mit ihm anfreunden konnte. Ich weiß das ich wach war den ich habe mich extra dannach gezwickt um es zu testen! XD Ich habe viele “Wesen” und sogar Götter in Träumen und Hallozinationen gesehen. Im Mittelalter wäre ich wohl als Hexe auf dem Scheiterhaufen gelandet, bei Naturvölkern wäre ich die Shamanin gewesen, bei meinen Kollegen bin ich ein “Freak” und mein Psychologe meinte nur ich habe besonders viel Fantasy, sodass ich Wesen die ich mir Vorstelle auch in Wirklichkeit oder in besonders realistischen Träumen sehen kann. Klar hatte ich anfangs auch Angst vor diesen Wesen (vor einigen habe ich jetzt immer noch etwas angst), doch meine Mutter sagte mir einst das kein Wesen von grundauf böse ist und man niemanden vorschnell verurteilen sollte, man sollte jedes Lebewesen respektieren! Mit diesen Gedanken nahm ich mir als Auftrag mich mit den Wesen die mich Nachts plagten anzufreunden. Und bei vielen klappte es! Früher konnte ich nur mit Licht schlafen – jetzt liebe ich die Dunkelheit! Früher hatte ich auch Angst vor Spinnen und Insekten – heute erschrecke ich vieleicht mal kurz wenn ich eine fette Spinne bei mir im Zimmer sehe, aber dann trage ich sie behutsam in die Freiheit! Zurzeit versuche ich mich mit Außerirdischen anzufreunden! Egal von wo man herkommt und wie man Aussieht, im endefekt sind wir alle Eins! Es ist so viel möglich wenn ihr mit euren Herzen seht und nicht nur mit euren Augen! So konnte ich sogar schon mit dem Teufel Eis essen im Traum nur weil er mich sympathisch findet und ich keine Angst vor ihm hatte, außerdem kann man sich so mit vielen Tieren und auch Menschen anfreunden! Ich kann meine Angst mithilfe von Liebe bezwingen und ich denke das ich nicht die Einzige bin die sowas kann, nur wollen die meisten Menschen diese Fähigkeit nicht benutzten! Angst war früher überlebensnotwenidig, aber heutzutage ist sie eher ein übertriebenes Mittel um die Menschheit zu steuern! Lasst euch nicht von der Angst besiegen, sondern besiegt die Angst mit Liebe und Mut! Glaubt nicht immer das was Medien oder Religionen euch vorschreiben zu Glauben, sondern findet euren eigenen Weg und entscheidet selbst wer in eurem Leben Gut oder Böse ist! Jeder Feind hat auch einen Freund, seit euch dessen bewusst und auch ein “Slenderman” hat vieleicht in seiner parallel Welt eine Familie die ihn liebt! Ihr habt kein Recht diese Wesen als “Böse Monster” zu beschimpfen ohne ihre Beweggründe zu wissen, außerdem töten Menschen viel mehr Tiere und andere Menschen als ein Slenderman (oder anderes “Monster”) es in seiner Kariere schafft! Denkt immer daran: “Es gibt mehr als wir sehen!”
    LG

    Comment von LunaCat — 15. Juni 2014 @ 23:49

  29. Haha, sehr schön.
    Hast du gehört Kürbiskönig, laut Lunacat bist du im Grunde deines Herzens ein gutmütiges Wesen.

    Voll der image-kill XDD

    Comment von Heiko — 16. Juli 2014 @ 9:20

  30. Also ich informiere mich recht viel über ihn :D und ich muss sagen das es spass macht.
    Jetzt hab ich aber gelesen das zwei 12 jährige Mädchen gemordet haben sollen. Das Opfer hat aber überlebt.
    Ich dachte nie das es mal so kommen würde.

    Comment von luu — 29. August 2014 @ 18:31

  31. Ich würde ihn gerne mal sehen in real (:

    Comment von jennymczombie — 30. August 2014 @ 9:39

  32. Boah alta das ist wie eine Sucht ich kann nicht aufhören zu googlen und Sachen über ihn zu lesen.
    Ich hab sogar mal gelesen das er seine Opfer ausweidet???
    Hab schon etwas angst….
    ich esse auch schon so gut wie gar nichts mehr weil ich es entwieder vergesse oder keinen hunger hab gestern hab ich den ganzen Tag lang nichts gegessen.
    o.O aber ich muss sagen, ich mag Slender(:

    Comment von lili — 31. August 2014 @ 14:15

  33. Hey
    ich bin gerade auf deinen Artikel gestoßen da ich über den Slenderman gegoogelt habe. Warum? Nun eigentlich kannte ich diese Gestalt nur aus Creepypasten oder aus dem Spiel und fand sie recht interessant, da ich Überdimensionales liebe.
    Nun vor 5 Tagen meine ich ihn an der Schule, an der ich immer vorbei gehe ihn gesehen zu haben, ich kann es jedoch nicht beschwören. Ich bin vorbei gegangen wie sonst auch und habe etwas aus den Augenwinkeln gesehen als ich ein paar Schritte zurück bin war es nicht mehr da, könnte also auch gut ein hirngespinnst gewesen sein. Jedoch habe ich auch letzte Nacht von ihn geträumt, aber ich hatte keine Angst, nein ich wollte zu ihn. Kannst du mir vielleicht weiter helfen? Ja ich weiß dass dieser Artikel älter ist, aber vielleicht schaust du ja mal drauf

    Comment von Ceci — 13. September 2014 @ 0:06

  34. Hallo.
    Ich war neulich spazieren im Wald meiner Großmutter.
    Ich fand eine Höhle und ging natürlich mal wieder rein. Ich kam nicht weit um eine Ecke bin ich gegangen und dann schreiend zurück gerannt als ich den Großmann vor mir stehen sah. Ich werde es nie vergessen wie er mich angeschaut hat. Noch immer sehe ich seinen Schatten in meinem Garten stehen.

    Comment von Vito Zimmre — 16. November 2014 @ 18:12

  35. Hab Von einem Mann im schwarzen Anzug geträumt der mich über eine Straße mit einer Sense verfolgt. Er bringt einen zu Fall er kommt überall rein und er war 10 Meter groß.

    Comment von SlenderDSS — 16. November 2014 @ 18:19

  36. Also wollt ihr mir sagen das es Slender Man real giebt ?

    Comment von Luk — 19. November 2014 @ 20:36

  37. Ich bin mir nicht sicher aber habe vlt auch ihn gesehen 1 mal,ich wollte in der früh zur Arbeit und es war etwas nebelig und da meine ich habe ich auf dem langen wegrechts vom haus ihn gesehen zu haben war aber nur für sek da, seitdem schaue ich mich jtzt immer um , hab ihn seither aber net mehr gesehen, vlt haben mir meine Augen einen streich gespielt.

    Comment von Luk — 23. November 2014 @ 6:56

  38. Also ich hab ihn auch mal gesehen… Um ehrlich zu sein 3 mal aber ich erzähl euch mal einmal. Ich war auf der Jugendterberge und ging mit meinen Freunden in das “verbotene” gebiet. Wir gingen nichtmal fünf Minuten und sahen einen großen schwarzen Mann ungefähr 70 Meter weiter weg. Wir sahen in 3 Sek an und rannten direkt weg. Als wir wiederkamen vermissten wir jemanden. Er tauchte dann 15 Minuten sehr geschockt wieder aus dem Gebiet. Wir fragten ihn was passiert sei. Er ging nur noch auf sein Zimmer. Ja und seitdem habe ich ihn noch 2 mal gesehen. Ob es echt ist oder nicht ich mag ihn. ^-^

    Comment von Kokosnuss — 26. November 2014 @ 16:40

  39. Also im großen und ganzen gibt es ihn nicht wirklich ✌

    Comment von chrismaster — 12. Januar 2015 @ 18:25

  40. Hallo läute ich wollte sagen dass ich ganz oft von ihn traüme und er ist mal Aggressiv mal komisch mal tuht er nichts ich weis es gibt ihn nicht aber jeder hat mal gedacht ihn herbei zu rufen ich auch und so ein Blödsinn zu schreiben wenn exstra nach dem motti bin ihm begegnet darüber solte man sich nicht lustig machen tja danke fürs lesen bis dan euer apfel man baum 93

    Comment von apfel man baum 93 — 7. März 2015 @ 22:12

  41. Einen Mann ohne Gesicht gab es auch schon auf dem Cover von Pink Floyds “Wish you were here”. Also ist die Gestalt anfürsich nicht wirklich neu. Aber einen Hintergrund zur Figur zu erschaffen, das ist schon recht raffiniert, wurden Legenden und Mythen doch meist aus was natürlichem erschaffen.

    Comment von Sascha — 17. April 2015 @ 19:05

  42. Liebe slenderman Freunde.
    Ich kann nur sagen seit ich ein video über ihn gesehen hab sehe ich ihn irgendwie andauernd.Allein heute glaube ich ihn über 20 mal gesehen.zu haben.Das Video hab ich gestern nachts gesehen.Ich bin 16 und hab total die.Paranoia obwohl ich weiß das es ihn nicht gibt.Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Comment von Nachtatem — 30. April 2015 @ 21:53

  43. Findet ihr nicht ihr interpretiert da etwas zu viel hinein? Ich mein ich glaub auch an ihn aber jetzt mal im ernst, ich habe eher Respekt vor ihm und ich mein gezeichnet hab ich ihn auch schon und so weiter und so fort aber passiert…ehm..nö irgendwie nich so geträumt hab ich auch schon von ihm aber es war nichts schlimmes also um ehrlich zu sein hab ich eher riesigen Respekt vor ihm

    Lg, Raven_Hunter

    Comment von Raven_Hunter31 — 26. Juli 2015 @ 18:21

  44. ich schaue viedos über ihn an aber ich denke es gibt ihn nicht wirklich .grund a ich habe einen pasanden getroffen der ihn gesehen haben soll ich habe auf legale weise herausgefunden das er eine Gehirn krankheit hat das die fandasie mit ihn durchspielt und gestört ist er hat selbstmort begangen weil er zu viel angst vor den “slendermen“ hat . grund b würde sich einer traun zur Polizei gehen und sagen das er ihn geshen haz ? vermutlich.nee weil er wuste das ihn alle für gestört hielten wenn es wiklich ernst wäre würde man zur Polizei gehen is aber noch niemand ich bin kein freund von menchen die anderen menchen angst machen wolln und wenn ihr ihn gesehen hättet würded ihr das nee ins Internet stelln und sich drüber lustig machen das ist meine Meinung

    Comment von monster endlafer — 12. August 2015 @ 19:49

  45. Ich beschäftige mich schon seit einem Monat intensiv mit Slender und, no joke, hab ihn heute in einem Wald gesehen. Hab das natürlich ein paar aus meiner Klasse gesagt und ein paar hatten wirklich Angst. Also, wenn ihr was über einen Jungen liest mit meinen Namen, 14 ist und in Baden-Württemberg wohnt und vermisst ist, dann hat mich der Slenderman bekommen…

    Comment von Dominik o. — 28. Juni 2018 @ 21:19

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar