Steampunk: Comics und Kostüme

0

Steampunk ist die Zukunft, in der wir leben würden, wenn niemand die Elektrizität entdeckt hätte. Dann würden nicht nur Lokomotiven und Automobile mit Dampf betrieben werden, sondern auch dieser Computer hier und vermutlich das Internet. Das hieße dann vielleicht nicht Internet, sondern Weltograph. Auf glatte spiegelnde Apple-Designs müssten die Nerds dieser Welt verzichten und sich stattdessen an metallisch verschraubten Geräten mit unzähligen verschachtelten Zahnrädern erfreuen. Und ein schöner Aufzieh-Mechanismus würde den Akku ersetzen. Eine Ästhetik, die gleichsam in der Zukunft und in der Vergangenheit wohnt. In einer Welt, in der es für wahre Abenteurer noch viel zu entdecken gibt. Vorausgesetzt, man lässt den Dampfofen im Zeppelin nicht ausgehen.

In letzter Zeit hat diese, Mitte der Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts des letzten Jahrtausends entstandene (ursprünglich) literarische Gattung, den vorläufigen Höhepunkt ihrer Beliebtheit erklommen. Kein Wunder, bietet sie doch in unserer scheinbar total vernetzten Gegenwart, in der Ornamente Verbrechen sind und H&M den Schick und McDonalds das Straßenbild bestimmen, die Möglichkeit von einer Welt zu träumen in der Ästhetik und Funktion noch nicht völlig verschmolzen und aufgelöst sind. Abenteuer und Ästhetik Hand in Hand. Ein romantisch nostalgischer Blick in eine Zukunft, die (leider?) nie passiert ist.

Steampunk Comic – Steam Noir

Der Cross-Cult Verlag widmet diesem Phänomen eine eigene Comicreihe mit dem Titel “Steam Noir“. In ihr huldigen Zeichner Felix Mertikat und sein Autorenteam nicht nur der Steampunk-Ästhetik, sondern sie entwickeln ein faszinierendes, wie gleichsam obskures Universum, in dem auch moralische Fragen aufgeworfen werden. Die Ästhetik des Steampunk ist hier nicht reiner Selbstzweck, sondern optischer Rahmen für eine vielschichtige Geschichte über die Frage der Zivilisation und das Selbstverständnis einer Gesellschaft. Dies alles geschickt verpackt in einen mystischen Action-Krimi-Plot.

Auf der Suche nach dem Kupferherz

Heinrich Lerchenwald ist Mitglied des Januskoogener Leonardsbund und ein Bizarromant. Er lebt im Großreich Landsberg einer Art zerbrochenen flachen Erde, deren einzelne Teile durch ein gewaltiges Stahlgerüst zusammen gehalten werden. Um dieses im All treibende Schollengeflecht existiert die Toteninsel Vineta, von der manchmal verirrte tote Seelen zurück nach Landsberg kommen. Ein Kontakt mit den toten Seelen kann bei den Lebenden jedoch zu schweren Verformungen führen. Um Probleme dieser Art kümmert sich der Leonardsbund. Leonard und seine Kollegen treffen eines Tages auf die Spuren einer Seele, welche die Leiche eines eingemauertern toten Mädchens entwendet hat. Dieses Mädchen soll mit einem Kupferherz gelebt haben. Davon existiert jedoch keine Spur mehr. Bevor Lerchenwald nun die Sache als Legende abtut, merkt er, dass sich noch andere für die Geschichte vom Kupferherz interessieren. Und zwar mit allen Mitteln.


Die Verlosung

“Steam Noir“ ist als mehrbändige epische Geschichte angelegt. Vor einigen Wochen erschien Band 2. Wir verlosen ein Package bestehend aus signiertem Exemplar des ersten Bandes und dem aktuellem zweiten Band (unsigniert).

Um an der Verlosung teilzunehmen beantworte einfach folgende Frage:

Die Mode welches Zeitalters prägt das Steampunk-Genre?

a) elisabethanisch

b) viktorianisch

c) antonianisch

d) louisianisch

e) angelikanisch

Schicke uns bis zum 24. August 2012 Deine Lösung, indem Du sie als Kommentar unten in das Textfeld schreibst! WICHTIG: Schreibe Deine E-Mail-Adresse und Deinen vollständigen Namen nebst Anschrift mit dazu. Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!


Steampunk goes Halloween

Es ist gar keine sonderlich gewagte Prognose, dass das diesjährige Halloween bei allen, die etwas auf sich halten, ganz oder teilweise  im Zeichen des Steampunk stehen wird – neben dem Dauerthema Zombies in allen Variationen natürlich. Das ist auch wenig wunderlich, schließlich bietet kaum ein anderes Thema so viele Möglichkeiten, um schicke und obskure Accessoires zu einem exzentrischen und gleichzeitig eleganten Outfit zu verbinden, wie das Genre Steampunk in seiner Gesamtheit. Bei maskworld.com gibt es zu diesem Thema seit neuestem sogar eine ganze Rubrik. Steampunk Kleidung, Kostüme, Accessoires und sogar Waffen sind nur ein Teil dessen, was den Interessierten Online-Shopper dort erwartet. Etwas Zeit ist zwar noch bis Halloween, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben.

 



 

Vorheriger ArtikelWas ist eine Totenhochzeit? – Fragen Sie Dr. Kürbis
Nächster ArtikelAb Donnerstag im Kino: Das Stop-Motion Zombie Spektakel ParaNorman

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.