Vampire Mob – Bis(s) zum Einzug der Schwiegermutter

1

Ein Biss, zwei Löcher, drei Sekunden Ohnmacht, viertausend Jahre Leben. Zumindest, wenn man die typischen Vampir-Regeln befolgt. Also wenn man regelmäßig Blut trinkt, Sonnenlicht meidet, tagsüber zum Schlafen in den eigenen Sarg mit transsylvanischer Erde krabbelt und sich nicht von verrückten Vampirjägern mit Schlapphut einen Pfahl durchs Herz stoßen lässt.

Vampire MobDie romantische Vorstellung vom Leben als (beinahe) unsterblicher Vampir diente schon gefühlte 13,4 Trilliarden Mal als Aufhänger für Bücher und Filme, Bücherverfilmungen, Musik, Musikvideos und Videospiele. Viel zu selten wurden die – mehr oder weniger alltäglichen – Probleme von Vampiren thematisiert. Und wir meinen nicht die ganzen „Twilight“-Bis(s)-Filme, nur weil die Charaktere typische Teenager-Probleme haben. Die Rede ist von echten Problemen. So wie in der US-amerikanischen Web-Comedy-Serie „Vampire Mob“.

Zentraler Charakter der Geschehnisse bei „Vampire Mob“ ist Don. Don Grigioni – so sein voller Name – ist ein Auftragskiller. Und ein Vampir. Beim Abwägen der mit einer Existenz als Vampir verbundenen Vor- und Nachteile überwogen seinerzeit die Vorteile. Relative Unsterblichkeit? Vorteil! Arbeit als Auftragsmörder fast ausschließlich bei Nacht? Geht klar! Immer neue weibliche Bekanntschaften die irgendwann das Zeitliche segnen, während er selbst knackig frisch bleibt? Super! So zumindest die Theorie. Tatsächlich aber überkam Don eines Tages der Hunger bzw. Blutdurst und er biss seine Frau Annie. Nun ja, ein langes Leben mit der großen Liebe – es gibt Schlimmeres. Doch genau dieser Biss sollte der Anstoß sein, der den Stein mit Namen „echtes Problem“ ins Rollen bringt. Denn Annie ihrerseits beißt aus Mitleid ihre Mutter (Marcia Wallace aka Mrs. Krabappel von den Simpsons), um sie vor dem Tod zu bewahren. Ergebnis: Das Schwiegermonster (sorry, musste sein) will bei den Beiden einziehen!

Die erste, gut fünf Minuten kurze Episode feierte am 30. Juni Premiere. Wann die nächste Episode kommt, liegt übrigens in den Händen der Community, also auch in Deiner Hand. Sobald eine gewisse Anzahl an Views erreicht ist, wird die nächste Folge online gestellt. Season One von „Vampire Mob“ soll sechs Episoden umfassen.

Die offizielle „Vampire Mob“-Webseite (hier kannst Du Dir die „Vampire Mob“-Folgen anschauen)

Die „Vampire Mob“-Seite bei twitter

Die „Vampire Mob“-Seite bei facebook

„Vampire Mob“ Season One, Episode One

Vorheriger ArtikelDan Brown wir uns mal ’ne Verschwörung zusammen: Illuminaten-Stadttour in Ingolstadt
Nächster ArtikelVerlosung: „Dethred Sabaoth“ von Danzig zu gewinnen!

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.