Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Geschichte & Hintergrund > Fragen Sie Dr. Kürbis! > Welches ist das älteste Monster der Welt? Fragen Sie Dr. Kürbis

Welches ist das älteste Monster der Welt? Fragen Sie Dr. Kürbis

Hallo Dr. Kürbis,

Als Enthusiast der Monsterwelt muss ich dich wohl nicht fragen, ob du “Supernatural“ kennst. In dieser Serie kam mal ein seeeehr alter Vampir vor, mit dem sich die zwei Helden zusammen tun wollen, um sich mit einem noch stärkeren Gegner messen zu können. Der Gedanke dahinter war der, dass dieser Vampir das erste und somit älteste Monster überhaupt ist.

Und nun meine Frage an dich: Welches ist das älteste Monster der Welt? Eventuell kennst du ihn/sie vielleicht sogar persönlich?

Viele Grüße
Heiko



 

Dr Kuerbis beantwortet alle Fragen Verehrter Heiko,

diese Frage ist gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint, denn der Begriff Monster ist doch ein recht ungenauer. Meist ist damit ein Wesen gemeint, welches auf eine negativ empfundene Weise von der körperlichen Norm abweicht.

Monströse Abweichung

Der Begriff Monster stammt aus dem Lateinischen von monstrum, was soviel wie Mahnzeichen bedeutet. Denn die Existenz des Monster soll vor allem im Mittelalter als Mahnung dienen. Es soll verdeutlichen, was geschieht, wenn man vom wahren Glauben abweicht. Erst durch Mary Shellys Roman “Frankenstein“ fand der Begriff Eingang in die Umgangssprache.

Sind Vampire die ältesten Monster?

In der Chronik der Vampire (“Interview mit einem Vampir”) von Anne Rice wurde der erste Vampir im alten Ägypten geboren. Ähnliches wird im Comic “Vampire Boy“ von Carlos Trillo erzählt. Auch im antiken Griechenland kennt man bereits vampirähnliche Wesen namens Lamien. Diese sind nichtmenschlichen Ursprungs (jedoch nicht untot) und immer begierig nach jungem menschlichem Blut.

Wahre Monster der Antike

Überhaupt wimmelt es in der Antike von Monstern. Es gibt einen berühmten Brief von Alexander dem Großen, in dem er berichtet, wie sein Heer in einer indischen Wüste an einem See übernachtet. In der Dunkelheit werden sie von riesigen Fabelwesen attackiert -  Drachen, riesigen Krebsen, Schlangen und weißen Löwen, größer als Stiere. Wesen, die normalen Tieren durchaus ähnlich sind. Haben die Griechen – verunsichert durch die fremde Umgebung und der Ungenauigkeit der Erzählung – reale Tiere ins Überdimensionale vergrößert?

Plinius der Ältere beschrieb ein Wesen namens Mantikor. Ein Wesen mit dem Körper eines Löwens, dem Schwanz eines Skorpions und dem Gesicht eines Menschens. Plinius verstand sich als Wissenschaftler und glaubte an die Existenz dieses Wesens.

Dieser Glaube an die Existenz von Monstern beruht oft auf Knochenfunden. So kann man vermuten, dass der Greif (ein Wesen mit Flügeln, dem Körper eines Löwens und dem Kopf eines Adlers) auf Funde von Protoceratops-Skeletten zurück geht. Dieser verfügte über einen Schädel mit Schnabel und lief auf vier Beinen.

Aber Monster konnten auch ferne unbekannte Völker sein, wie die hundeköpfigen Menschen, die Skiapoden (Schattenfüßler) oder die Blemmyer, welche keinen Kopf hatten, sondern ihr Gesicht auf der Brust trugen. Leider hat sich die Existenz der meisten dieser exotischen Wesen nicht bestätigt.

Monster der Welt: GreifSkelett ProtoceratopsMonster der Welt: KopffüßerMonster der Welt: Blemmyer

Echte Monster

Auf ein paar echte Monster können wir jedoch schon verweisen. Zum Beispiel gibt es das Wassermonster Axolotl. Die Azteken benannten diese wundersam aussehende Echse nach ihrem aztekischen Totengott Xolotl. Eine beeindruckende Besonderheit des Axolotls, ist die Gabe, abgetrennte Gliedmaßen wieder nachwachsen lassen zu können. Nicht mal eine Narbe bleibt zurück. Weniger beeindruckend ist, dass das Axolotl nur wenige Zentimeter groß wird und heutzutage vor allem in Aquarien lebt. Außerdem existiert es in dieser Form erst seit 100.000 Jahren.

Krokodil frisst PiranhaAxolotl_Uni_Konstanz

Wesentlich älter und furchterregender ist da der Komodowaran, welcher auf den Kleinen Sudaninseln vor Indonesien lebt und bis zu 3m lang werden kann. Wenn er in die Enge getrieben wird, kann er auch Menschen angreifen. Durch seine Giftdrüsen im Unterkiefer sind seine Angriffe nicht ungefährlich. Der Komodowaran existiert seit dem frühen Pliozän. Das heißt seit etwa 4-5 Mio. Jahren.

Länger bevölkern Krokodile unseren Erdball. Wie die Vögel zählen sie zu den Archosauria. Eine Landtierwirbelgruppe zu denen auch die Dinosaurier und Flugsaurier zählten. Sind Krokodile also die ältesten Monster der Welt?

Die großen Alten

Cthulhu MaskeEs gibt noch jemand wesentlich älteren und widerwärtigen als Krokodile. H.P. Lovecraft erzählt in einem Fragment “Azathoth“ von einem gleichnamigen Wesen. Er verkörpert das Chaos und wird als eine Art immerwährende Explosion beschrieben. Eine Lovecraftsche Variante eines dämonischen Urknalls. (Weitere Auftritte hat Azathoth in den Erzählungen “Träume im Hexenhaus“ und “Flüsterer im Dunkeln“)

Azathoth existiert schon vor Anbeginn der Zeit und vor der Entstehung des Universums. Zum Vergleich: Der heutzutage wesentlich populärere Chtulhu (Bild) ist “erst“ vor mehreren Millionen Jahren auf die Erde gekommen.


 

Somit dürfte Azathoth das älteste Monster überhaupt sein. Einen persönlichen Kontakt zu ihm habe ich nicht, denn ehrlich gesagt hat er eine ganz undeutliche Aussprache. Und manchmal denke ich, dass er nicht ganz richtig im Kopf ist. (Ich meine: Existiert seit dem Anbeginn der Zeit und hatte noch nie eine Freundin!!)


Liebe Grüße
Dein Dr. Kürbis

PS: Wenn Du mehr über die Monster der Welt erfahren möchtest, empfehlen wir Dir unser Monsterkompendium Monster der Welt

Entdecke tolle Monster Masken auf maskworld.com


Du hast auch eine Frage an Dr. Kürbis? Dann schreibe eine Mail an: frage@halloween.de


1 Kommentar »

  1. Gut recherchiert. Gut zum Angeben auf der nächsten Halloween Party :D

    Comment von Waldschatten — 14. September 2016 @ 18:24

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar