Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Halloween zelebrieren > Halloween Dekoration > Willkommen im Schlachthaus!

Willkommen im Schlachthaus!

hose simpelHose deluxe C

Wenn Du von bunten Girlanden und Luftballons genug hast, blutrünstiger Freund, dann bist Du hier genau richtig. Schließlich ist so eine Halloween-Party kein Kindergeburtstag – es sei denn, Du veranstaltest ein Kinder-Halloween, wie z.B. hier beschrieben. Aber dann bist Du auf dieser Seite eh ganz falsch. Hier liegen Leichenteile in den Ecken. Überreste eines schrecklichen Massakers wahnsinniger Ghoule oder ausgehungerter Zombies. Hier feiern wirklich nur die Abgebrühtesten. Denn das Motto lautet: Willkommen im Schlachthaus!


 

Splatterhose – einfache Ausführung

Zeitaufwand: 20 min
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Dafür benötigst Du:
- eine alte Jeanshose
- alte Zeitungen/Zeitschriften
- Mehl
- Blumenerde
- Wasserfarben rot/braun/weiß/schwarz
- Pinsel

Splatterhose Material_MG_9654



Schritt 1
Nimm eine alte Hose (am besten eine Jeans), welche Du nicht mehr benötigst. Falls Du gerade keine zur Hand hast, kannst Du eine billige Hose bei eBay ersteigern oder mal im Second Hand-Handel vorbeischauen. Die beiden Hosen, die der Kürbismann hier verwendet, sind z.B. aus einem großen Second Hand-Kaufhaus und haben zusammen 10 € gekostet. Der Vorteil ist, dass man weder auf Schnitt oder Größe achten braucht. Noch nicht einmal gefallen muss Dir die Hose. Dringend davon abgeraten wird, den Kleiderschrank der Eltern, Partner oder Geschwister zu plündern.

Hose Simpel 1



Schritt 2
Bevor es richtig losgeht, müssen die Hosen natürlich noch ordentlich beschmutzt werden. Niemand wird von hungrigen Zombies zerfleischt, ohne sich vorher kräftig die Hose einzusauen.
Dazu befeuchtest Du mit einem nassen Pinsel die Hose möglichst ungleichmäßig. Befeuchten reicht vollkommen aus. Die Hose soll nicht klatschnass werden! Nun nimmst Du ein wenig Blumenerde und verreibst sie mit Deiner Hand großzügig auf der Hose. Das Gleiche machst Du anschließend mit einer großen Portion Mehl. Durch die Feuchtigkeit bleiben die Erde und das Mehl gut haften und verklumpen stellenweise.

Hose Simpel 3Hose Simpel 4Hose Simpel 5Hose Simpel 6

Schritt 3
Jetzt füllst Du einen Becher fingerbreit mit Wasser. Das vermischst Du nun mit viel roter Farbe, so dass eine flüssige, aber kräftige rote Farblösung entsteht. In diese tunkst Du den Pinsel und verteilst nun rote Farbspritzer auf der Hose. Wenn Du willst, kannst Du auch die Ränder der Öffnungen rot einfärben. Schließlich wurden hier die Füße, bzw. der Oberkörper abgetrennt, was im Allgemeinen eine besonders blutige Angelegenheit ist. Spritze dazu von der Öffnung weg zur Hosenmitte hin. Hast Du genug Farbe und Mehl aufgetragen, knülle die Hose noch einmal zusammen und reibe die Beine so aneinander, dass sich der “Dreck” gut verteilt und etwas natürlicher aussieht. Selbstverständlich kannst Du mit einem Pinsel und Farbkasten je nach Lust und Laune auch noch andere Flecken aufbringen. Fürs Erste soll uns das aber mal genügen.



Hose Simpel 7Hose Simpel 8Hose Simpel 9Hose Simpel 10

Schritt 4
Stopfe die Hose mit zerknülltem Zeitungspapier aus. Versuche die Zeitungen so fest wie möglich zu stopfen, aber nicht so fest, dass es an der anderen Öffnung wieder herausfällt. Bringe anschließend die gestopfte Hose mit den Händen in die gewünschte Form und entferne unerwünschte Beulen und Unebenheiten.



Hose Simpel 11Hose Simpel 12Hose Simpel 17Hose Simpel 18

Schritt 5
Wenn die Form stimmt, malst Du mit Deinem Pinsel und der flüssigen roten Farbe die herausschauenden, zerknüllten Zeitungen an. Gehe großzügig mit der Farbe um und bekleckere auch noch einmal den Hosenrand. Wenn Du magst, kannst Du anschließend auch noch mit einer dunkleren roten Farbe schattige Akzente setzen. Sobald alles getrocknet ist, ist Deine Splatterhose fertig und muss jetzt nur noch an passender Stelle, wie zufällig, abgelegt werden.



Hose Simpel 20Hose Simpel 23Hose Simpel 26Hose Simpel 28

Wenn Dir das nicht blutig genug ist, kannst Du Deine Splatterhose auch noch upgraden.




 

Splatterhose-Deluxe

Zeitaufwand: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll

splatterhsoe eingangsbild

Dafür benötigst Du:
- eine alte Jeanshose
- alte Zeitungen/Zeitschriften
- Mehl
- Blumenerde
- Wasserfarben rot/braun/weiß/schwarz
- Pinsel
- Frischhaltefolie
- drei kurze aber dicke Äste (ca. 20 cm)
- Farb-Sprühdose (rot)
- Bauschaum-Sprühdose
- Handschuhe, Schürze


 

Schritt 6
Gehe vor wie bis zu Punkt 4 der Standard-Hose. Stopfe die Hose jedoch nicht bis zum Rand, sondern achte darauf, dass noch ca. 10 cm Platz am Ende der Öffnungen bleibt. Stecke nun die Äste (welche die abgebrochenen Knochen und den Wirbelsäulenrest darstellen sollen) in die Hosenbeine und die Hüftöffnung und stopfe ringsherum Papier, so dass sie von alleine stecken bleiben und noch ein paar Zentimeter Luft zwischen dem geknüllten Papier und den Hosenrändern verbleibt.


Hose deluxe 1Hose deluxe 2Hose deluxe 4Hose deluxe 5

Schritt 7
Fülle diesen Raum zwischen dem geknülltem Papier und den Rändern mit Bauschaum aus. Aber VORSICHT! Benutze dazu unbedingt Arbeitshandschuhe und am besten noch eine Schürze. Breite Zeitungspapier unter der Hose aus. Arbeite bei offenem Fenster! Bauschaum sollte nicht mit der Haut oder Deiner Kleidung in Berührung kommen. Er ist extrem klebrig und geht NICHT wieder ab. Berühre den Bauschaum erst, wenn er vollständig ausgetrocknet ist. Das kann ca. zwei Stunden dauern. Teste es, indem Du ihn ab und zu mit einem Stock drückst. Sprühe sehr vorsichtig! Der Bauschaum schwillt in der Trocknungsphase noch einmal stark an. Also lieber erstmal weniger auftragen, damit nachher von Deinen Knochenstummeln überhaupt noch etwas zu sehen ist. Der Bauschaum wird beim Aufquellen eine schöne, organische Struktur annehmen, die nach der Einfärbung ein exzellentes Gekröse bildet. Ziehe dafür vor allem im Hüftbereich mit der Dose großzügige Bauschaumwürste, die übereinander liegen und auch gerne aus dem Körper herausfallen können.


Hose deluxe 6Hose deluxe 8Hose deluxe 9Hose deluxe 10

Schritt 8
Wenn der Bauschaum richtig getrocknet ist (Wenn er sich außen schon fest anfühlt, kann er innen noch klebrig und feucht sein – lieber etwas länger warten!), kannst Du mit einem Cuttermesser bei Bedarf überschüssigen Schaum noch zurechtschneiden, z.B. wenn die Knochen fast zugequollen sind, wie auf unserem Bild. Außerdem kannst Du mit dem Messer Bisse oder Kettensägenschnitte andeuten. Schneide aber nicht zuviel weg, damit der Charakter von herausgequollenen Eingeweiden (im Hüftbereich) erhalten bleibt.


Hose deluxe 11Hose deluxe 12Hose deluxe 13


Schritt 9
Färbe nun mit Pinsel und weißer Farbe die Knochenstummel. Umwickle sie anschließend mit Folie, damit sie im folgenden Schritt nicht – wie der Rest – rot angesprüht werden.


Hose deluxe 15Hose deluxe 14Hose deluxe 16


Schritt 10

Sprühe mit einer roten Farbdose den getrockneten Bauschaum an. Wenn Du an die Hosenränder kommst, ist das kein Problem. Die können so blutig wie möglich sein. Mache dies aber unbedingt bei geöffnetem Fenster!



Hose deluxe 17Hose deluxe 18Hose deluxe 19



Schritt 11
Wenn alles getrocknet ist, setze mit Pinsel und Farben noch einmal Akzente und verpasse Deiner Hose den letzten Schliff. Gehe mit einem dunklen Rot in die blutigen Stummel und mit einem hellen Grau oder Braun an die Knochenreste, damit es realistischer und nicht so sauber wirkt.

Hose deluxe 20Hose deluxe  21Hose deluxe  23Hose deluxe  24

Und schon ist eine eindrucksvolle Hose mit hohem Gore-Anteil entstanden. Wenn alles gut getrocknet ist, musst Du Deine Hose nur noch gut sichtbar, aber wie zufällig, in der Gegend platzieren. In einer Zimmerecke oder auf einem Treppenabsatz macht sie sich besonders gut. Aber pass auf, dass die Oma von einem Stockwerk drüber keinen Herzinfarkt bekommt!



Hose deluxe  25

Tipp:
Besonders eindrucksvoll wird es, wenn Du in der Nähe Deiner Hose noch einen abgetrennten Fuß platzierst. Außerdem kannst Du aus der Hose noch persönliche Gegenstände, wie z.B. einen Kamm oder ein Portemonnaie des so brutal Verblichenen herausschauen lassen. Deine Gäste werden sich übergeben oder starke Nerven brauchen! Happy Halloween! Wenn man das Prinzip erst einmal erfolgreich ausprobiert hat, kann man sich auch an anderen Kleidungsgegenständen versuchen. Wie wäre es z.B. mit einer Jacke oder einem Mantel?

Hose deluxe  BHose deluxe  A


Text: A.Hartung


VIEL SPASS BEIM BASTELN!


Fotos von anderen Psychopathen

dsc02923c

Bastelei und Foto von Johnny

Splatterhose

Bastelei und Foto von Phsycho666

Splatterhose_fertig

Bastelei und Foto von Phsycho666

Oliver-J.

Bastelei und Foto: Oliver

Bastelei und Foto: Phsycho 666

Bastelei und Foto: Sara-Jane Obst

Bastelei und Foto: Sara-Jane Obst



Tags:

31 Kommentare »

  1. Ok… das ist nun wirklich HÖLLE!!! Ich würde das nie nachbasteln,denn dann würden meine Gäste Jessica [8] und Hanna [4] schreiend fliehen. Aber die Idee ist cool. Naja… vielleicht mach ich ja mal was davon… (außer die Hose)…
    Ok… dann noch ein grausiges Halloween!!!
    *-*

    Comment von Sina (11) — 19. Oktober 2009 @ 17:42

  2. Hallo Sina! In der Tat solltest Du Hanna (4) und Jessica (8) nicht im Schlachthaus spielen lassen. Halte sie auch fern von den Filmen,die in unserer Kategorie Harter Stoff aufgeführt sind. Wie wäre es denn stattdessen lieber mit ein paar lustigen Wackelbildern? Wenn Ihr dann 18 seid, schminkt ihr Euch zu Halloween wie Marylin Manson, esst rohes Fleisch und bewerft euch mit Innereien und schaut euch SAW 1 – 14 an! Und anschliessend baut Ihr Euch die ekligste Splatterhose der Welt! Bis dahin Dein Kürbiskönig (alt)

    Ps: Und grüße Hanna (4) und Jessica (8) von mir.

    Comment von Der Kürbiskönig — 19. Oktober 2009 @ 18:13

  3. Hammergeil! Habe gerade meinen Gehängten fertig! Aber das Teil brauche ich auch noch unbedingt! …genial! Gruß Marco

    Comment von darkhead — 21. Oktober 2009 @ 9:53

  4. Hi, echt sehr schick gemacht.
    Aber was ich noch besser finde ist deine Verkleidung auf den Fotos!!!
    Ist das eine Maske? Und wenn ja, hast die selber gemacht? Oder gibts die so zu kaufen?

    LG Krishna

    Comment von Krishna — 24. Oktober 2009 @ 14:20

  5. Hallo Krishna! Wie Verkleidung? Das ist mein Gesicht über das Du da redest! Den Weihnachtsmann fragt schliesslich auch keiner, wo er denn seinen schönen langen Bart gekauft hat. Dein Kürbiskönig

    PS: Aber unter uns…Schau doch mal hier…aber pssst!

    Comment von Der Kürbiskönig — 24. Oktober 2009 @ 15:51

  6. Reporter: Koennten Sie nicht einmal, nur fuer unsere Zuschauer, Ihre beruehmte Maske abnehmen?
    Schauspieler: …?
    Reporter: Ihre…Maske?
    Schauspieler: Welche Maske?

    Comment von Holger — 29. Oktober 2009 @ 2:42

  7. Jetzt such ich schon die ganze Zeit nach toller Deko und finde nur Geister aus Papiertüchern und Spinnen aus Kastanien!
    Diese Seite ist mit Abstand die GEILSTE die Google ausspuckt!!
    GANZ GROßES LOB!!!

    Comment von Elena — 14. September 2010 @ 12:09

  8. Oh ja – wie geil ist das denn – leider sind meine zu Erschreckenden dafür noch zu klein – aber auch Nachbarkinder werden älter…
    wie schön, dass ich euch gefunden habe – eine Wohltat nach dem ganzen deutsch-faschingsmäßigen Zeug!

    Comment von Judy — 21. Oktober 2010 @ 12:50

  9. Hi vielen Dank für die super Anleitung! Habe die Hose mal nachgebastelt, hier zwei Bilder:

    http://yfrog.com/1rdsc02923cj
    http://yfrog.com/0edsc02924fpj

    Comment von johnny — 25. Oktober 2010 @ 21:38

  10. Hallo Johnny! Das sieht ja super aus.(Super, eklig meine ich natürlich) Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 26. Oktober 2010 @ 11:28

  11. Einfach genial…ich hatte mir genau so etwas überlegt, aber auf den Bauschaum bin ich nicht gekommen…das wird am Samstag getestet :-)

    Comment von Großes M und kleine elli — 27. Oktober 2010 @ 23:35

  12. so hier mal nen link zu meiner version …
    es fehlen zwar noch die blutspritzer aber wollte mal was posten :D :D

    http://www.speedyshare.com/files/27411896/DSC00009.JPG
    würde mich freuen .. wenn der heer kürbis mein bild posten würde in diesem sinne 365x halloween …

    Comment von Phsycho666 — 15. März 2011 @ 17:57

  13. so lieber kürbiskopf
    hier endlich das vollendete werk aus dem hause Phsycho666 .
    gruzz Phsycho666

    als link 2 neue endbilder
    http://www.speedyshare.com/files/27543677/endwerk.rar

    Comment von phsycho666 — 22. März 2011 @ 16:55

  14. haben wir für unsere letzte Party noch auf die “schnelle” gemacht …
    http://www.partybilder.vogelhoden.de/albums/Schlachthaus/Bild%20105.jpg

    super geniale Sache!

    Comment von Oliver — 14. Juli 2011 @ 16:42

  15. Echt cool,könnte ich auch bei meiner Halloweenparty verwenden,ich weiß nur nicht was die 10 jährigen dazu sagen würden…

    Comment von Johanna — 16. September 2011 @ 17:05

  16. Das mache ich heuer auch!!!! Sieht so irre aus!!!!!!
    Hoffe es gelingt mir genauso gut!!!

    Comment von Bia — 28. September 2011 @ 13:55

  17. Muahahahahaaa! Ich hab die Hose und ne Jacke in Arbeit. Wird sich hoffentlich gut in meinem “Blut-Bad” machen. Morgen ist Schäumen angesagt…glll…

    Comment von Oberverkitscherin — 18. Oktober 2011 @ 1:54

  18. hammer!!! zum gluck haben my bffs starke nerven mach am samstag delux wo kriegt man Bauschaum???

    Comment von beebetie — 24. Oktober 2011 @ 15:14

  19. Liebe Beebetie! Bauschaum bekommst Du im Baumarkt. Noch eine Frage: Was sind Bffs? Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 24. Oktober 2011 @ 15:43

  20. Bffs sind beste freunde für immer

    Comment von beebetie — 25. Oktober 2011 @ 14:18

  21. ich habe es schon nach gebastelt schaut einfach
    nur GRUSELIG aus
    ich wünsche euch allen ein gruseliges halloween-fest!!!!!! :-P

    Comment von halloween-liebhaber — 26. Oktober 2011 @ 18:37

  22. Hay, diese bastelanleitungen find i total coul, bi total begeistert, denn bei uns geht morgen die Post ab…haben a heeloweenparty, bei mir Daham

    Lg. Pitty

    Comment von Pitty — 30. Oktober 2011 @ 10:16

  23. Super! Hab meine schon gemacht, muss nur noch ein bisschen dreckiger wirken. Bin jetzt gerade am Oberkörper dran. Sieht mit der Splatterhose ganz makaber aus – Makaber, aber saugeil!

    Comment von LordGrossartig — 19. August 2012 @ 15:59

  24. Geniale Idee und ich habe sie dieses Jahr umgesetzt , vor 3 Wochen habe ich die abgetrennten Beine gemacht und danach noch einen Einwegoverall mit Papier ausgestopft und Ihm eine Klaffende Wunde am Bauch verpasst , das Gesicht wurde auch “aufgespritzt”…sieht echt Wahnsinnig Ekelig aus …Leider habe ich ein kleines Auto so das der Overall auf dem Beifahrersitz Platz nehmen musste zum Transport ….leider fand die Polizei es nicht so komisch und wollte das ich “Ihn ” in den Kofferaum packe , da meinte ich nur das da kein Platz ist wegen den Abgetrennten Beinen ….da mussten sie dann doch lachen und mir eine tolle Party an Halloween wünschen …..würde gerne Bilder zeigen aber Ich weis nicht wie ;)

    Comment von Sara — 17. September 2012 @ 23:12

  25. Hallo Sara! Das hört sich toll an! Schick doch Deine Bilder an kuerbiskoenig@halloween.de. Dann können wir sie hier veröffentlichen! Ich bin gespannt. Dein Kürbiskönig

    Comment von Der Kürbiskönig — 18. September 2012 @ 11:03

  26. Du bist unlogisch das sieht voll unlogisch aus

    Comment von Norbert-Alixander-von-und zu Alt- Neustetten- Halloweentown Gerhard -Maier — 27. September 2012 @ 18:42

  27. O.o
    Aber echt eine gute idee :D

    Comment von Yael — 16. Oktober 2012 @ 18:13

  28. Hi kürbiskönig ich mus ja mal sagen was geileres hab ich noch nie gesehen kannst du noch mehr solche iddeen veratten ? Lg laila

    Comment von laila — 17. Juli 2013 @ 16:39

  29. Habe auch einen Torso, Beine und einen Unterarm gebaut, ist richtig geil geworden ! Das Bild werde ich an den Kürbiskönig senden. Damit er das hier veröffentlichen kann.

    Gruß

    Comment von Kev — 23. Oktober 2013 @ 0:45

  30. ich wette meine freunde würden sofort nach hause rennen

    Comment von franki — 5. Mai 2014 @ 16:02

  31. […] Puppenkopfgirlande Tiere im Glas Zombiehand Splatterdeko Gruselige […]

    Pingback von Halloween Deko Ideen für alle: Kaufen und selbermachen! – Halloween.de — 5. Juli 2017 @ 12:05

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar