„Blutige“ Einrichtungsgegenstände als Trendobjekte

0

Vor einigen Wochen berichteten wir über das außergewöhnliche „Dexter“-Esszimmer, welches dem mordenden Forensiker der gleichnamigen TV-Serie mit Sicherheit sehr gut gefallen würde. Inzwischen sind wir noch auf andere Einrichtungsgegenstände gestoßen, die schrecklich schön und außergewöhnlich ungewöhnlich sind. Vielleicht ist ja der ein oder andere Leser ausreichend handwerklich begabt, um ähnliche Highlights zu erschaffen.

Ziemlisch blutisch, dieser Blut-Tisch

Insbesondere der „Blut-Tisch“ ist ein hervorragendes Beispiel für Kreativität, die in blutiges Design umgesetzt wurde. Dieser, vom französischen Designer John Nouanesing entworfene, Tisch erweckt im ersten Moment tatsächlich den Eindruck, als fließe das Blut von der Platte hinab. Echt schauerlich. Der Name dieses Kunstwerkes ist übrigens auch nicht von schlechten Eltern: „Paint Or Die But Love Me“. Klingt fast wie ein Filmtitel von James Bond…

Siehst du etwas nicht, sorgt die Blut-Lampe für Licht

Neben dem Blut-Tisch haben wir ein weiteres, neckisches Accessoire für stimmungsvoll eingerichtete Räumlichkeiten entdeckt: Die Blut-Lampe! Die eignet sich auch prima für die Arztpraxis! Keine Angst, in der Lampe fließt kein Blut, sondern nur Strom. Von daher bietet die Lampe zwar Licht, aber keinen Anlass zur Furcht. Ganz billig ist die Lampe jedoch nicht: Etwa 23.000 Yen (zwischen 180 und 200 Euro) kostet dieses außergewöhnliche Stück.

https://www.caina.jp/commodity_detail/82643896/

Bleibt abzuwarten, welche kuriosen Dinge uns von experimentierfreudigen Designern in Zukunft noch beschert werden.

Vorheriger ArtikelResident Evil 5 entgeht Indizierung!
Nächster ArtikelFrohes neues Jahr 2009!

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.