Der Spuk mag’s dunkel: Gewinnspiel zum Kinostart von „Paranormal Activity 3“

2

Keine Frage, fast jeder hat in seinem Leben schon das eine oder andere Mal etwas Merkwürdiges erlebt: Bei dem einen fällt etwas herunter, was eben noch vermeintlich sicher auf dem Tisch lag. Ein anderer hört plötzlich ein unidentifizierbares Geräusch in der Küche, dessen Herkunft Rätsel aufgibt. Und der Nächste hat manchmal sogar das Gefühl, jemand würde hinter ihm stehen, obwohl da niemand ist. Oder ist da vielleicht doch jemand?

Ganz gleich, ob Du solche seltsamen Sachen selber schon erlebt hast oder nicht: All das ist relativ harmlos verglichen mit dem, was auf der Leinwand zu sehen ist, wenn ab dem 3. November „Paranormal Activity 3“ in deutschen Kinos läuft. Denn das, was Dich erwartet, ist weitaus beunruhigender!

Die Geschichte des dritten „Paranormal Activity“-Teils (sofern man „Tokyo Nights“ nicht mit zählt) spielt Ende der 1980er Jahre, also deutlich vor den Geschehnissen der beiden ersten Teile. Damit bringen die Regisseure Henry Joost und Ariel Schuman endlich Licht ins Dunkel und klären, wie es dazu kam, dass die beiden Schwestern Katie und Kristi für den Rest ihres Lebens von einem fiesen Dämon heimgesucht werden. Dazu bedienen sich die Regisseure auch diesmal den bewährten Stilmitteln, die schon bei den Vorgängern funktionierten. Soll heißen: Erst gibt es ein bisschen Familienidylle, dann geschehen schon die ersten, merkwürdigen Ereignisse und bald werden Videokameras im Haus installiert, welche die mysteriösen Vorgänge dokumentieren sollen, woraufhin die Vorkommnisse immer heftiger werden. Auf diese Art und Weise steigt die Spannung mehr und mehr, während man nur darauf wartet, dass etwas passiert. Und es passiert jede Menge!

Ist doch nicht normal, so etwas!

Die Schreckmomente, bei denen einem (je nach Intensität und eigener Empfindsamkeit) die Haare zu Berge stehen, kalte Schauer den Rücken hinunterlaufen oder das Herz kurz stehen bleibt, gibt es bei „Paranormal Activity 3“ wohl noch häufiger, als bei den beiden Vorgängern. Damit dürften diesmal auch ein paar jener Filmfreunde, denen die Vorgänger zu ruhig und ereignisarm waren, glücklich(er) werden. Trotzdem steht – glücklicherweise – die Anspannung im Vordergrund, die man fühlt, wenn man mit den Augen förmlich an der Leinwand klebt und auf jedes noch so kleine Detail achtet bzw. auf ungewöhnliche Geschehnisse wartet: Hat sich eben die Kaffeetasse bewegt? War da nicht in der Ecke ein diffuser, menschenähnlicher Schatten auf der Videoaufzeichnung zu sehen? Genau das sind die Sachen, welche die „Paranormal Activity“-Filme schließlich ausmachen.

Fazit: Wer „Paranormal Activity“ und „Paranormal Activity 2“ mochte, dem wird auch „Paranormal Activity 3“ gefallen. Wer sich von den Vorgängern etwas mehr Action erhoffte, der wird sich darüber freuen, dass die paranormalen Aktivitäten diesmal offenbar etwas stärker in Erscheinung treten. Und wer sich gar nicht vorstellen kann, dass so ein Film spannend ist, der verpasst was!

„Paranormal Activity 3“ – Die offizielle Webseite zum Film

Verlosung

Zur Feier des Tages, also anlässlich des bevorstehenden Kinostarts, verlost der Kürbiskönig zwei „Paranormal Activity 3“-Sets, jeweils bestehend aus einem ganz speziellen USB-Stick, der dafür sorgt, dass Euer PC besessen erscheint (Maus bewegt sich von alleine, Computer schreibt eigenmächtig wirres Zeug etc. – doch keine Sorge, der Spaß ist vollkommen ungefährlich) und einem „Paranormal Activity 3“-Poster. Wenn Du an der Verlosung teilnehmen möchtest, dann beantworte die folgende Frage korrekt:

Wie lange dauerten die Dreharbeiten für „Paranormal Activity“ (also den ersten Teil)?

a) Etwa eine Woche

b) Nicht ganz zwei Monate

c) Drei Tage

d) 1001 Nacht

Schicke uns bis zum 13. November 2011 Deine Lösung, indem Du sie als Kommentar unten in das Textfeld schreibst! WICHTIG: Schreibe Deine E-Mail-Adresse und Deinen vollständigen Namen nebst Anschrift mit dazu! Natürlich werden Deine persönlichen Daten nicht im Kommentarfeld veröffentlicht! Je nach Browser kann es aber sein, dass Du Deinen eigenen Kommentar auf der Seite sehen kannst – doch keine Sorge, niemand sonst bekommt Deine persönlichen Daten zu Gesicht!

„Paranormal Activity 3“ – Deutscher Trailer*

*nicht alle Szenen des Trailers müssen auch im Film vorkommen.


Rechtliches: Eine Barauszahlung und/oder ein Umtausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Alle eingehenden Daten werden ausschließlich für die Verwendung in Zusammenhang mit unserer Verlosung gespeichert und entsprechend den Regelungen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt auf dem Postweg ohne Gewähr. Eine einwandfreie Angabe Deiner Daten ist Voraussetzung für die korrekte Zustellung des Gewinns.

Vorheriger ArtikelGewinnspiel: Der Kürbiskönig verlost Freikarten für das Weekend of Horrors in Bottrop
Nächster ArtikelBajang – Monster der Welt

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.