Halloween.de - Das Horror & Grusel Magazin für Halloween > Halloween zelebrieren > Halloween Party > Sexy Halloween-Party

Sexy Halloween-Party

Halloween ist nicht nur was für Kinder, sondern auch was für Erwachsene! Abseits von “Süßes oder Saures”-Beutezügen der Kleinen können sich die Großen z.B. auf einer Sexy-Halloween-Fete vergnügen, die NUR für Erwachsene gedacht ist. Klingt interessant? Dann wollen wir Dir zeigen, wie unheimlich (und) sexy Halloween sein kann ist!


Selbst bei einer Sexy-Halloween-Party sollte natürlich ein gewisser Gruselfaktor erhalten bleiben. Dennoch müssen weder Männlein noch Weiblein mit ihren Reizen geizen. Zu den erotischsten Horror-Figuren zählen zweifelsohne Vampire. Die eignen sich zudem für beide Geschlechter, während sich die klassische Kostümierung als sexy Hexe eher für die holde Damenwelt anbietet.

Falls Du Dich nicht als Vampirfürstin oder Hexe verkleiden willst, präsentiere Dich doch als untoter Matrose, der auf einem Geisterschiff angeheuert hat. Oder verkleide Dich als hübsche Haremsdame, die ihr von schrecklichen Narben furchtbar entstelltes Gesicht unter dem Schleier verbirgt. Vielleicht hast Du ja sogar noch ein Karnevals-Kostüm im Schrank, das sich allein mit etwas Kunstblut in ein sexy Halloween-Kostüm verwandeln lässt.

 Sexy Glamour Teufelin Kostüm Sexy Miss Jason Kostüm Geisha grün Kostüm

Weitere Anregungen für sexy Halloween-Kostüme:

Domina/Sklave
Fetisch-Look/Leder-Dress
Schwarze Witwe/Spinnenfrau
Krankenschwester
Teufel/Teufelin
Horrorpuppe
Frau von Freddy Krueger
Miss Jason
Zombie-Stripper
Sexmonster
untote Geisha

Hilfreich ist es für die holde Damenwelt, im Kleiderschrank in die Ecke mit den Netzstrümpfen, Tops, Miniröcken, Korsetts/Korsagen und High Heels zu greifen. Wer solche Kleidungsstücke nicht besitzt, kann auch mit zerrissenen Klamotten und dem Einsatz von Make-Up einen gewissen Sex-Appeal verkörpern. Wer bei den Herren nicht den Körperbau eines zombiefizierten James Dean besitzt, der geht vielleicht als gut genährter Zombie-Elvis durch. Ansonsten sind verschiedene Uniformen (z.B. Feuerwehr, Polizei, Marine, Armee) eine Basis, auf der sich ein sexy Halloween-Kostüm aufbauen lässt.

So sexy, dass es beinahe wieder gruselig ist. | Quelle: flickr © Stinkie Pinkie


Kuscheln im Kerzenschein

Extrem wichtig für die sexy Halloween-Party ist die richtige Beleuchtung. Kaltes Neonlicht passt vielleicht zum Gabba-Rave in einer verlassenen, unterirdischen Fabrikhalle, aber nicht zur sexy Halloween-Fete. Viel besser sind schön viele Kerzen, die Du überall verteilst (Achtung: Lass die Kerzen nicht unbeaufsichtigt oder nur in feuerfesten Gefäßen brennen). Warmes Kerzenlicht lädt zum Kuscheln ein.

Bei allem Herumgekuschel handelt es sich jedoch nach wie vor um eine Halloween-Feier. Achte also darauf, dass Du ein paar furchterregende Details in der Wohnungseinrichtung unterbringst. Ein abgehacktes Bein mit sexy Strumpfhosen und Strapsen zum Beispiel. Oder ein Skelett mit Dessous. Das sehen Deine Gäste bestimmt nicht alle Tage. Falls doch, solltest Du Dir ernsthaft Gedanken über Deinen Bekanntenkreis machen. Ansonsten passen neben roten und schwarzen Herzen auch Peitschen und Handschellen sehr gut in dieses Umfeld. Eventuell erfüllt auch Reizwäsche, die zusammen mit roten und/oder schwarzen Rosen in künstliche Spinnweben eingearbeitet wird, ihren Zweck als stimmungsvolle Dekoration für ein sexy Halloween. Für die richtige Stimmung ist auch der Klangteppich ausschlaggebend. Solange niemand tanzt, ist atmosphärische Musik bestimmt eine gute Wahl. Und wenn man gemeinsam das Tanzbein schwingen will, wie wäre es dann z.B. mit Tracks wie “Witchy Woman” von den Eagles, “After Dark” von Tito & Tarantula und “She’s Not There” von den Zombies? Natürlich findest Du noch viele andere Anregungen in unserer Songliste. Schließlich kommt man sich einander beim Tanzen für gewöhnlich am Nächsten.


Sich spielend näherkommen

Mmmh... Lecker! Quelle: flickr © drivenbyboredomEs sei denn, Du hast noch ein paar nette Spielchen in petto, bei denen man sich näher kommt. Das geht auch. Zu den harmloseren Belustigungen gehört z.B. der Orangentransfer. Dazu stellen sich immer abwechselnd Mann und Frau in einer Reihe auf. Nun klemmt sich der oder die erste in der Reihe eine Orange unter dem Kinn fest. Jetzt gilt es, die Orange ohne Zuhilfenahme der Hände so weiterzugeben, dass er oder sie sich die Orange ebenfalls unter dem Kinn einklemmen kann. Ähnlich funktioniert das Kartenküssen, hier sitzen abwechselnd männliche und weibliche Spieler nebeneinander. Nun saugt der erste Spieler eine Spielkarte an und gibt diese an seinen Nachbarn weiter, der die Karte wiederum ansaugt und weiter gibt.

Feucht fröhlich ist das “Glas treffen”. Hier sitzt die Frau auf einem Stuhl und klemmt ein Glas mit der Öffnung nach oben zwischen die Beine. Dann stellt sich der Mann mit verbundenen Augen davor und bekommt eine offene Wasserflasche zwischen die Beine geklemmt. Er muss nun – lediglich mithilfe der Anweisungen der Frau – das Glas füllen. Lacher und Flecken sind vorprogrammiert. Die Rollen können auch getauscht oder gleichgeschlechtliche Gespanne gebildet werden.

Für erotische Gefühle sorgt das nächste Spiel. Zuerst werden einige – vorzugsweise männliche – Freiwillige gewählt (Du kannst ruhig erwähnen, dass sich das Spiel primär für Männer eignet – ist aber auch kein Muss, wir sind ja alle aufgeklärt), die den Raum verlassen. Einer vorzugsweise weiblichen Person wird die Innenseite des Ellenbogens mit Spülmittel und Creme eingeschmiert. Nun führst Du in der Rolle des Spielleiters das erste Opfer herein, das sich hinknien, die Faust ballen und nur den Zeigefinger ausstrecken soll. Daraufhin lässt Du das Opfer mit dem Zeigefinger verschiedene Gegenstände erfühlen, die erraten werden müssen. Zuletzt führst Du den Finger ganz behutsam genau zwischen den angewinkelten Arm in den inneren, eingecremten Bereich des Ellenbogens. Mal sehen, was der oder die Freiwillige sagt…

Wer sagt, dass Netztstrümpfe nur von Frauen getragen werden? | Quelle: flickr © cesarochoa15


Scharf ist, wer scharf isst

Für ein ausreichendes Maß an Liebeshunger unter Deinen Gästen sorgt die aphrodisierende Wirkung von Kräutern und Gewürzen. So trifft es sich anlässlich Deiner sexy Halloween-Party doch sehr gut, dass dem Kürbis bzw. dessen Samen solch aphrodisierende Wirkung zugeschrieben wird. Diesen Effekt kannst Du Dir zunutze machen, indem Du verstärkt auf Kürbis-Rezepte setzt. Desweiteren kannst Du unseren Gemüsefriedhof um etwas Petersilie oder Sellerie ergänzen. Grundsätzlich gilt: Scharf macht, was scharf ist. Etwa Pfeffer oder – noch besser – Chili. Falls Dir neben der aphrodisierenden auch die rein äußerliche Wirkung Deiner Speisen am Herzen liegt, kannst Du ja unsere Pizza-Fratzen in Herzform gestalten und mit scharfen Toppings anbieten.

Oder Du verzichtest auf derartig “belebende” Effekte und punktest schlicht über die Fantasie Deiner Gäste. Beispielsweise wecken Spargel, Bananen und Gurken gewisse Assoziationen, ähnlich verhält es sich mit aufgeschnittenen Papayas und Feigen. So lässt sich in den Köpfen der Gäste schon eine erotische Grundstimmung manifestieren, die sich beim gegenseitigen Füttern mit Erdbeeren oder Kirschen eventuell noch verstärkt. Von der enthemmenden Wirkung einer alkoholhaltigen Augen-Bowle ganz zu schweigen.

Angesichts all dieser Vorbereitungen und Ratschläge müsste es doch mit dem Teufel zugehen, wenn auch nur einer Deiner Gäste allein nach Hause geht. Gut möglich, dass man sich noch in einigen Jahren an Deine sexy Halloween-Party erinnert! Dann heißt es entweder: „Weißt Du noch wie wir uns damals nähergekommen sind?”  oder: „Tja, ohne diese Party hätte es Dich nicht gegeben, mein Kind.”


Text: Sascha Adermann

1 Kommentar »

  1. […] Musik, Essen usw. richten. Ob Vampir-Party, Horrorfilm-Klassentreffen, SciFi-Grusel-Party oder sexy Halloween-Fete – mit einem roten Faden wird Eure Halloween-Party zu etwas ganz […]

    Pingback von 10 Tipps für Eure Halloween-Party — 8. Oktober 2014 @ 16:52

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar